Motorrad-Versicherung

Der nächste Frühling kommt bestimmt. Dann starten viele Zweirad-Freunde wieder in eine neue Motorrad-Saison. Wer dabei auch seine Motorrad-Versicherung überprüft, kann sich jährlich einiges an Prämie sparen. Dies zeigt ein Vergleich des Konsumentenschutzes der AKOÖ.

Was ist versichert?

Mit der Kfz-Haftpflichtversicherung werden Schadenersatzverpflichtungen gedeckt, die aus der Verwendung des versicherten Fahrzeuges entstehen können: gerechtfertigte Ansprüche eines Unfallgegners/einer Unfallgegnerin werden zufrieden gestellt, ungerechtfertigte Ansprüche abgewehrt. 

Mitversicherte Personen sind:

  • der Eigentümer/die Eigentümerin beziehungsweise der Halter/die Halterin des Kfz
  • der/die vom Halter/von der Halterin berechtigte Lenker/-in
  • der Beifahrer/die Beifahrerin
  • Personen, die den Lenker/die Lenkerin einweisen

Wahl der Versicherungssumme

Die gesetzliche Mindestversicherungssumme beträgt 7,6 Millionen Euro. Die freiwillige Wahl einer höheren Deckung (zum Beispiel 15 Millionen Euro) ist sinnvoll und kostet nur geringfügig mehr. 

Worauf Sie achten sollten

Viele Angebote - lassen Sie sich nicht verwirren

Den einen günstigsten Anbieter gibt es nicht. Wer der günstigste Anbieter für Sie ist, hängt von vielen Faktoren ab. Die AK empfiehlt daher, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen. Eine Orientierung können auch die im Internet kostenlos angebotenen Versicherungsrechner geben.

Weitere Versicherungen fürs Motorradfahren

Wenn keine private Unfallversicherung für den Fahrer/die Fahrerin besteht, erscheint auch der Abschluss einer Lenker-Unfallversicherung sinnvoll. Da die Deckungssummen hier allerdings meist gering sind, sollte für den Lenker/die Lenkerin besser eine eigene private Unfallversicherung mit ausreichender Deckung abgeschlossen werden. Diese zahlt außerdem nicht nur bei Verkehrsunfällen, sondern generell bei Freizeit- und Arbeitsunfällen.

Bei neuen oder teureren Motorrädern empfiehlt sich auch der Abschluss einer Kfz-Kaskoversicherung. 

Prämie sparen

Hinterlegung der Nummerntafel

Wer sein Motorrad im Winter stehen lässt und seine Nummerntafel samt Zulassungsschein z.B. 4 Monate bei der Versicherung hinterlegt, kann für diese Monate zusätzlich die anteilige motorbezogene Versicherungssteuer und bei fast allen Anbietern auch die anteilige Versicherungsprämie sparen.  

Hinterlegungsverzicht

Ist einem die Hinterlegung zu umständlich, sollte man bei Versicherungsabschluss trotzdem mitteilen, wenn man im Winter nicht fährt. Denn einige Versicherungen bieten dafür eigene Produkte mit einem sogenannten „Hinterlegungsverzicht“ an, die um bis zu einem Drittel günstiger sind als ein Ganzjahresvertrag. 

Unterjährigkeitszuschlag

Eine jährliche Zahlung erspart Zuschläge sowohl bei der Prämie als auch bei der motorbezogenen Versicherungssteuer. So erhöht sich zum Beispiel die motorbezogene Versicherungssteuer bei monatlicher Zahlung um 10 Prozent. 

Sonderrabatte

Viele Versicherungen bieten Sonderrabatte an. Verhandeln zahlt sich daher aus.

Wechsel und Kündigung der Versicherung

Versicherungswechsel

Wer mit seiner Zweirad-Versicherung auf einen günstigeren Anbieter wechseln möchte, muss dabei auf die bestehende Vertragslaufzeit achten.

Kündigung

Die Kfz-Haftpflichtversicherung kann jährlich gekündigt werden.

Achtung

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und spätestens 1 Monat vor Ablauf des Versicherungsvertrages bei der Versicherung einlangen. Ansonsten verlängert sich die Versicherung um ein weiteres Jahr.

Vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten

  • Prämienerhöhung durch Versicherung
  • Verkauf des Motorrades

Der AK-VERSICHERUNGSVERGLEICH

Kfz-Haftpflichtversicherung
Stand: 05.10.2016

  • ganzjährige Nutzung
  • inklusive aller Steuern
  • jährliche Zahlweise
  • Versicherungssumme: mindestens 15 Mio Euro

Beispiele:

Versicherungs-
nehmer/-in
Motorradccm (kW)
Versicherungs-
prämie
47-jährige Person
Kawasaki Ninja ZX-6R636 ccm (101 kW)
von 331 bis 649 Euro
(Differenz: 318 Euro)
26-jährige Person
VESPA GTS 300ie278 ccm (15 kW)
von 149 bis 285 Euro
(Differenz: 136 Euro)

Das könnte Sie auch interessieren

Sachverstaendiger nimmt Autoschaden auf © Kadmy, Fotolia.com

Autoversicherung

Zwischen den einzelnen Versicherungen bestehen sehr hohe Prämienunterschiede. Holen Sie daher mehrere Angebote ein. Vergleichen lohnt sich.

Autoverkäufer zeigt mit Finger auf den Betrachter © Nick Freund, Fotolia.com

Gebrauchtwagen - Vorsicht bei Händlerpreisen

Die Preise bei Gebrauchtwagenhändlern sind bis zu 30 Prozent zu hoch. Das hat eine Preiserhebung der AK ergeben.

Junges Paar wird von Autoverkäufer beraten © Fotolia.com, Kzenon

Eurotax-Rechner

Exklusiv für AKOÖ-Mitglieder: Kostenlose Eurotax-Auskunft. Jetzt auch von unterwegs mittels Smartphone oder Tablet.

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum