Arbeiter hält Schutzhelm © industrieblick, stock.adobe.com AK Logo © Corporate Matters

Arbeit & Gesundheit

2 Arbeiter im Betrieb © Firma V, stock.adobe.com

Arbeit­nehmer­schutz ernst nehmen

Die Corona-Krise zeigt, wie wichtig der Schutz der Be­schäftigten vor Krank­heiten ist. Die Regie­rung bleibt leider Ant­worten schuldig.

Zufriedener Büroangestellter © dusanpetkovic1 , stock.adobe.com

Arbeitsklima Index 2020 Februar

Die Schere geht weiter auf. Unzufriedene Beschäftigte fühlen sich isoliert.

Autolackierer mit Schutzausrüstung © Kadmy, stock.adobe.com

Arbeitsstoffe: risiko­basierte Grenz­werte einführen

Wie stark darf ein Arbeits­platz durch Arbeits­stoffe belastet sein? Die österreichischen Bestimmungen müssen endlich aktualisiert werden.

Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson © Fotolia.com, jörn buchheim

Arbeitsplatz-Evaluierung

Jeder Arbeitgeber ist verpflichtet, die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer in sämtlichen arbeitsbezogenen Aspekten sicherzustellen und laufend zu optimieren.

Notieren Sie sich Ihre geleisteten Arbeitsstunden - Verwenden Sie dafür den AK-Arbeitszeitkalender © Peter Atkins, Fotolia.com

Gesundes Maß an Arbeitszeit

Zeitdruck und Arbeitsverdichtung führen zu Schlaflosigkeit und psychischen Erkrankungen - bei der Arbeitsplatzevaluierung unbedingt berücksichtigen.

Zu wenig Urlaub wirkt sich negativ aus. © Andrey Popov, Fotolia.com

Psychische Belastungen

Psychische Belastungen zählen in unterschiedlichsten Erscheinungsformen zu den stärksten Belastungen im betrieblichen Alltag.

Zwei Bauarbeiter schaufeln eine Grube © Photographee.eu, Fotolia.com

Berufskrankheiten: weniger Betroffene

Berufskrankheiten sind in den vergangenen Jahren weniger geworden. Verantwortlich dafür ist der gesetzliche Arbeitnehmerschutz.

  • © 2020 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum