Auto Leasing

Leasing hat in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. So ist etwa jeder dritte Neuwagen in Österreich über Leasing finanziert.

Was ist Leasing?

Leasing heißt grundsätzlich: jemanden eine Sache gegen Entgelt zum Gebrauch überlassen, vergleichbar etwa mit der Miete einer Wohnung. Als spezielle Finanzierungsform wird beim KFZ-Leasing häufig das sog. Finanzierungsleasing verwendet.

Der Leasingnehmer wird nicht Eigentümer des Leasingfahrzeuges, sondern darf das Auto für eine bestimmte Zeit gegen Entgelt nur benutzen. Eigentümer des Leasingfahrzeuges ist der Leasinggeber. Den Leasingnehmer treffen aber nahezu alle Risiken eines Eigentümers.

Unterschiede zur Kreditfinanzierung

Beim Leasing bleibt das Leasingobjekt bis zum Vertragsende im Eigentum des Leasinggebers, beim Kreditkauf geht es ins Eigentum des Kreditnehmers über.

Beim Leasingvertrag gibt es kein Rücktrittsrecht, beim Kreditvertrag ist ein Rücktritt innerhalb von 14 Tagen möglich

Die staatlichen Gebühren betragen beim Leasing im Regelfall 1% von 36 Bruttomonatsleasingraten. (Regelfall: einseitiger Kündigungsverzicht des Leasingnehmers oder Leasinggebers)

Bei der Kreditfinanzierung gibt es in der Regel keinen Restwert, beim Leasing wird meistens ein Restwert (in Höhe des bei Vertragsende zu erwartenden Verkaufserlöses) festgelegt.

Leasingvertrag

Die Leasingfirma kauft das Objekt vom Händler an und übermittelt Ihnen dann den Leasingvertrag. Neben den sonstigen Vertragsbedingungen müssen unter anderen folgende Punkte jedenfalls im Vertrag enthalten sein:

  • Betrag, den die Leasingfirma für das Auto zahlt (Barzahlungspreis). 
  • Zahlungen, die Sie an die Leasingfirma leisten. (Anzahlung, Depot, Bearbeitungsgebühren, Bestandvertragsgebühr, etwaige Provisionen für Händler etc.) 
  • Vertragslaufzeit in Monaten. 
  • Monatliche Leasingrate inkl. Umsatzsteuer. 
    Restwert zum Ende der Vertragslaufzeit inkl. Umsatzsteuer. 
  • Der Sollzinssatz sowie die Bedingungen für dessen Anwendung.
  • Der effektive Jahreszins unter Angabe aller in dessen Berechnung einfließenden Annahmen.
  • Der von Ihnen zu bezahlende Gesamtbetrag, berechnet zum Zeitpunkt des Abschluss des Vertrages.
  • Hinweis auf das Recht zur vorzeitigen Rückzahlung und gegebenenfalls Informationen über den Anspruch der Leasinggesellschaft auf Entschädigung sowie über die Art der Berechnung dieser Entschädigung.

Tipps zur Vertragsunterzeichnung

  1. Verhandeln Sie mit dem Händler, als ob Sie Barzahler wären.
  2. Lassen Sie sich für den ausgehandelten Preis ein Leasingangebot von mehreren Leasinggesellschaften machen.
  3. Nehmen Sie das Vertragsformular vor der Unterzeichnung mit nach Hause und lesen Sie in aller Ruhe die Vertragsbedingungen durch.
  4. Bestehen Sie auf schriftliche Vereinbarungen (v.a. hinsichtlich Kauf des Leasingobjekts am Ende der Laufzeit)!
  5. Achten Sie darauf, dass im Vertrag immer auch die Mehrwertsteuer ausgewiesen ist.
  6. Vergleichen Sie das Leasingangebot mit einer Kreditfinanzierung (effektiver Jahreszinssatz, Gesamtkosten).

Rückgabe oder Kauf des KFZ

Kilometerabrechnung

Die von Ihnen gefahrenen Mehrkilometer werden in der Regel extra verrechnet. Der Preis dafür scheint üblicherweise im Vertrag auf.

Restwert

Der Restwert sollte dem voraussichtlichen Marktwert bei ordnungsgemäßem Gebrauch des Fahrzeuges zum Vertragsende entsprechen. Bei Vertragsende erfolgt im Zuge der Rückgabe eine Bewertung des Fahrzeugzustandes. Ist der Wert geringer als der vereinbarte Restwert, so müssen Sie für die Differenz aufkommen. Im umgekehrten Fall erhalten Sie den Mehrerlös.

Wem gehört das Auto zu Vertragsende?

Grundsätzlich gehört das Auto der Leasingfirma, die darüber entscheiden kann, ob sie das Fahrzeug an Sie oder jemand anderen verkauft. Auch eine Verlängerung des Vertrages kann in Frage kommen.

Wenn ein sogenanntes Andienungsrecht in den Vertragsbedingungen vorgesehen ist, kann der Leasinggeber von Ihnen den Ankauf des Leasingfahrzeuges zum vertraglich vereinbarten Restwert verlangen.

Vorzeitige Vertragsauflösung

Als Verbraucher sind Sie zur jederzeitigen vorzeitigen Rückzahlung des noch aushaftenden Finanzierungsbetrages berechtigt. Im Vertrag kann vereinbart werden, dass die Leasinggesellschaft in diesem Fall eine angemessene und objektiv gerechtfertigte Entschädigung für den ihr aus der vorzeitigen Rückzahlung entstandenen Vermögensnachteil erhält. Die Entschädigung darf höchstens 1 % des vorzeitig zurückgezahlten Betrages ausmachen (siehe Beispiel 1). Erfolgt die vorzeitige Rückzahlung weniger als 1 Jahr vor Ablauf des Leasingvertrages, so ist die Entschädigung mit 0,5 % des Rückzahlungsbetrages begrenzt (siehe Beispiel 2). Eine Entschädigung darf jedoch nicht verlangt werden, wenn der vorzeitig zurückgezahlte Betrag weniger als € 10.000,-- beträgt (siehe Beispiel 3) oder die Rückzahlung in einen Zeitraum fällt, für den kein fixer Sollzinssatz vereinbart worden ist.

Beispiel 1

Rückzahlungsbetrag höher als € 10.000,-- und Rückzahlung mehr als 1 Jahr vor Vertragsablauf, z.B.: Rückzahlungsbetrag = € 15.000,--, Rückzahlung 24 Monate vor Vertragsablauf. Höchstmögliche Entschädigung: 1 % (= € 150,--)

Beispiel 2

Rückzahlungsbetrag höher als € 10.000,-- und Rückzahlung weniger als 1 Jahr vor Vertragsablauf, z.B.: Rückzahlungsbetrag = € 15.000,--, Rückzahlung 6 Monate vor Vertragsablauf. Höchstmögliche Entschädigung: 0,5 % (= € 75,--)

Beispiel 3

Rückzahlungsbetrag geringer als € 10.000,--,
z.B.: Rückzahlungsbetrag = € 8.000,--
Unabhängig vom Zeitpunkt der Rückzahlung
keine Entschädigung zulässig.

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Das könnte Sie auch interessieren

Im Auto sitzender Mann, der bei offener Autotüre herausschaut © Kzenon, Fotolia.com

Mietkauf-Angebote

Kundenfang über das Internet: die Konsumentenschützer der AK raten zur Vorsicht.

Junges Paar wird von Autoverkäufer beraten © Fotolia.com, Kzenon

Eurotax-Rechner

Exklusiv für AKOÖ-Mitglieder: Kostenlose Eurotax-Auskunft. Jetzt auch von unterwegs mittels Smartphone oder Tablet.

Portrait Autokauf © kzenon, fotolia.com

Autokauf

Augen auf, wenn es um einen „Gebrauchten“ geht. Wir haben eine Checkliste für Sie erstellt.

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum