AK Vöcklabruck

Kein KV unter 1700 Euro brutto

344.000 Menschen in Österreich arbeiten Vollzeit, sie verdienen trotzdem weniger als 1.700 Euro brutto im Monat. Die AK ist überzeugt, dass sich Österreichs Wirtschaft in allen Branchen 1.700 Euro Lohn leisten kann.

Leistungsbilanz © Kaarsten, Fotolia.com

AK-Bilanz Vöcklabruck

Die AK-Bezirksstelle Vöcklabruck hat 2015 rund 6.400 Arbeitnehmern geholfen und dadurch fast 8,4 Millionen Euro gesichert.

Voll ins Schwarze - AK/ÖGB-Bezirks-Dartmeisterschaft  © nd3000, Fotolia.com

Dartmeisterschaften

24 Mannschaften kämpften Ende Februar um den Titel eines Bezirksmeisters. Gesiegt hat "Lenzing triple troubles".

Kind schneidet mit Schere © -, AK OÖ

Kinderbetreuung im Bezirk Vöcklabruck

Ausbau der Kinderbetreuung kommt nur schleppend voran. Deutlich weniger „1A-Gemeinden“ im Bezirk Vöcklabruck.

Preisübergabe an die Unesco-NMS Mondsee © AKOÖ, -

500 Euro für die Klassenkasse

Mit ihrem Wissen punkteten die Schüler/-innen der 3A Unesco-NMS Mondsee bei der Berufsinformationsmesse in Wels.

 AK Vöcklabruck © Kurt Neulinger, AK Oberösterreich

Das Team in der AK Vöcklabruck

Immer für Sie da - die Mitarbeiter/-innen der AK Vöcklabruck

Arbeitsrechtliche Beratung vor Ort © MaFiFo, Fotolia.com

Arbeitsrecht

Beratung und Rechtshilfe in arbeitsrechtlichen Belangen

TeilenZu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK