Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Versicherungs-Check

Die Angebotspalette im Versicherungsbereich ist vielfältig. Häufig finden sich Konsumenten/-innen im Versicherungsdschungel nicht oder nur schwer zurecht. Der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer OÖ hat eine Checkliste mit den häufigsten Versicherungen erstellt und deren Zweckmäßigkeit bewertet.

Versicherungen sollen den Lebensverhältnissen angepasst werden

Einmal versichert, immer geschützt. Dieses Motto kann ins Auge gehen. Denn so wie sich der Versicherungsmarkt ändert, können sich durch geänderte Lebensverhältnisse (z.B. Abschluss der Ausbildung, Heirat, Hausbau, Geburt eines Kindes, Pension, etc.) auch die Sicherheitsbedürfnisse ändern. 

TIPP

Alle ein bis zwei Jahre sollten Konsumenten/-innen ihre Versicherungsverträge überprüfen, ob diese noch ihrem Bedarf entsprechen.

Welche Versicherung brauche ich?

Gesetzlich verpflichtende Versicherungen

Kfz-HaftpflichtversicherungFür Kraftfahrzeughalter/-innen.
Die Versicherung übernimmt die Haftung aus Verkehrsunfällen.
Tier-HaftpflichtversicherungFür Hundebesitzer/-innen (OÖ Hundehaltegesetz).
Die Versicherung übernimmt die Haftung aus der Haltung eines Hundes.


Sehr zu empfehlende Versicherungen

Privathaftpflichtversicherung/
Haushaltsversicherung
Für jeden unverzichtbar ist eine Privathaftpflichtversicherung. Da im Privatbereich für verschuldete Schäden in unbegrenzter Höhe gehaftet wird, können in schwerwiegenden Fällen existenzbedrohliche Zahlungsverpflichtungen entstehen (z.B. Verletzung eines anderen bei einem Schi- oder Fahrradunfall, der daraufhin Schmerzensgeld und Verdienstentgang fordert). Die private Haftpflichtversicherung springt in solchen Fällen ein oder wehrt unbegründete Ansprüche ab. Sie ist Teil der sehr zu empfehlenden Haushaltsversicherung, kann aber auch gesondert abgeschlossen werden, in beiden Varianten am besten mit ausreichender Versicherungssumme (zumindest 1,5 Mio. Euro), erweitertem Schutz (Verwandten-, Mietsach-, und Tätigkeitsschäden mitversichert) und weltweiter Deckung.
EigenheimversicherungFür Hauseigentümer/-innen ist der Abschluss einer Eigenheimversicherung unbedingt zu empfehlen. Diese deckt nicht nur Schäden, die das Haus betreffen, sondern beinhaltet auch eine Gebäudehaftpflichtversicherung (z.B. Schäden durch Verletzung eines Passanten/einer Passantin durch herabfallende Gebäudeteile).
Reisestornoversicherung / Reisekrankenversicherung
Sehr zu empfehlen ist bei Reisen, vor allem mit Kindern, eine Reisestornoversicherung, sowie für Auslandsreisen eine Reisekrankenversicherung.


Sinnvolle Versicherungen

Private UnfallversicherungZur Absicherung von Unfällen.
BerufsunfähigkeitsversicherungSichert die wirtschaftliche Existenz bei Verlust der Arbeitsfähigkeit durch Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall.
AblebensversicherungUnversorgte Angehörige können günstig abgesichert werden.
RechtschutzversicherungOhne Rechtschutzversicherung kann man sich ein Gerichtsverfahren kaum leisten.
KaskoversicherungEmpfehlenswert bei teuren Autos.
Doppelversicherungen vermeiden!

Vor Abschluss einer neuen Versicherung sollte geprüft werden, ob das Risiko nicht bereits durch eine bestehende Versicherung ausreichend versichert ist. Möglicher (eingeschränkter) Schutz kann auch durch die Mitgliedschaft in einem Verein oder einer Interessensvertretung (z.B. Sportverein, Autofahrerklub, Mietervereinigung, Arbeiterkammer) oder durch Kreditkarten gegeben sein. 

Wo lässt sich sparen? – Sparstiftkandidaten

Sparen lässt sich bei Risiken mit geringen finanziellen Folgen, bei Risiken die schon anderweitig ausreichend versichert sind sowie bei Versicherungen, die im Schadensfall nur sehr eingeschränkt Leistungen erbringen. Beispiele dafür sind:

Reisegepäckversicherung
  • zahlt im Schadensfall häufig wegen Unachtsamkeit des Konsumenten/der Konsumentin nicht;
  • ist eventuell durch Kreditkarte oder Schutzbrief gedeckt;
  • manche Risiken sind durch die Haushaltsversicherung abgedeckt 
Reparaturversicherung
  • Reparaturversicherungen: decken z.B. Reparaturen bei technischem k.o., Diebstahl, Brand, Blitzschlag und leicht fahrlässiger Beschädigung.
  • Sie werden häufig beim Kauf von Elektrogeräten angeboten;
  • viele Schäden sind durch die Gewährleistung, Garantie oder Haushaltsversicherung abgedeckt;
  • viele Ausschlüsse, häufige Ablehnungen wegen mangelhafter Verwahrung.
Tier-Krankenversicherung
  • relativ hohen Prämien stehen Leistungseinschränkungen für kostspielige Behandlungen und Selbstbehalte gegenüber
Zahnversicherung
  • hohe Prämien, relativ niedrige betragliche Obergrenzen und Selbstbehalte machen das Produkt unattraktiv;
  • meist nur in Kombination mit Privatkrankenversicherung abschließbar.

Welcher Basisschutz empfiehlt sich für welche Lebenssituation?

Kinder, Schüler und Studenten

Minderjährige Kinder sind in der Haushaltsversicherung ihrer Eltern mitversichert und damit privat haftpflichtversichert. Bei volljährigen Kindern verlängert sich die Mitversicherung zumeist bis zum 25. Lebensjahr, sofern und solange sie keinen eigenen Haushalt haben und kein eigenes Einkommen beziehen. Sobald die Mitversicherung endet, ist es daher Zeit für eine eigene Privathaftpflichtversicherung, am besten mit erweitertem Schutz und weltweiter Deckung.

Die gesetzliche Unfallversicherung bietet Kindern lediglich Schutz bei Unfällen, die in der Schule oder auf dem Hin- und Rückweg von dort passieren. Für Kinder, Schüler/-innen aber auch für Studenten/-innen ratsam ist daher der Abschluss einer privaten Unfallversicherung.

Für Weltenbummler (Auslandsreisen, Praktikum, Volunteering, Work & Travel, Au-Pair) ist eine gute Auslandskrankenversicherung ein Muss, damit eine eventuelle Erkrankung nicht zur lebenslangen finanziellen Belastung wird.

Singles

Ist die Ausbildung abgeschlossen und erreicht der Hausrat in der eigenen Wohnung einen höheren Wert, ist der Abschluss einer Haushaltsversicherung sinnvoll. Damit ist auch eine Privathaftpflichtversicherung verbunden. Besteht keine Haushaltsversicherung sollte unbedingt eine eigene Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Überlegenswert ist in dieser Zeit auch der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung, die beim Verlust der Arbeitsfähigkeit durch Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall die wirtschaftliche Existenz sichern soll. Die Unfallversicherung sollte aufrecht erhalten werden.

Beim Erwerb eines Hauses ist eine Eigenheimversicherung unbedingt zu empfehlen, mit der das Eigenheim selbst sowie Haftungen aus dem Liegenschaftsbesitz abgesichert sind.

Für das Auto ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung ohnehin gesetzlich vorgeschrieben. Bei Neuwagen oder wertvolleren Gebrauchtwagen kann der Abschluss einer Kaskoversicherung zweckmäßig sein.

Auch eine Rechtsschutzversicherung macht Sinn, da man sich ohne diese ein allfälliges Gerichtsverfahren kaum leisten kann.

Für Hundehalter/-innen ist eine Tierhalterhaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben (OÖ Hundehaltegesetz).

Für Reiselustige empfiehlt sich bei Reisen der Abschluss einer Reisestornoversicherung, sowie für Auslandsreisen eine Reisekrankenversicherung.

Alleinerzieher/-innen und Paare mit Kindern

Da Alleinerziehende sowie Paare mit Kindern nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Kinder bzw. oftmals auch für ihre Partner/-innen sorgen müssen, ist zusätzlich zu den oben schon genannten Versicherungen (Unfall-, Berufsunfähigkeit-, Haushalt- bzw. Privathaftpflicht-, Eigenheim-, Kfz-Haftpflicht-, Rechtsschutz-, Tierhalter- und Reiseversicherung, allenfalls Kfz-Kasko) der Abschluss einer Ablebensversicherung sinnvoll. Diese soll im Fall des Todes die Nachkommen zumindest finanziell durch Auszahlung der vereinbarten Versicherungssumme versorgen.

Senioren

Im Ruhestand sind keine neuen Versicherungen notwendig. Im Gegenteil: meist kann sogar die eine oder andere Versicherung gekündigt oder reduziert werden.

Unverzichtbar ist nach wie vor die private Haftpflichtversicherung (in Haushaltsversicherung inkludiert oder gesondert abschließbar) sowie bei eigenem Haus eine Eigenheimversicherung.

Bestehende private Kranken-, und Unfallversicherungen sollten ebenfalls aufrecht erhalten werden, da die Häufigkeit von schweren Erkrankungen und Unfällen gerade im Alter steigt.

Demgegenüber kann eine bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung gekündigt werden.

Einbruch - zahlt die Haushaltsversicherung?

Über die Höhe der Entschädigung entscheidet, wo und wie Sie Wertgegenstände aufbewahren. Oft wird nur ein Teil ersetzt.

Lebensversicherung

Informationen und Tipps: Der individuelle Bedarf zählt!

Haftpflicht für Radfahrer

Auch Radler sollten über eine private Hapftlichtversicherung verfügen

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK