Ich pflege einen Angehörigen

Zuhause Angehörige zu pflegen, das ist eine große Herausforderung. Nicht nur menschlich, sondern natürlich auch dann, wenn sich Job und Pflege nicht mehr vereinbaren lassen oder es finanziell eng wird. Wir haben deshalb Tipps gesammelt, die pflegenden Angehörigen das Leben ein kleines bisschen erleichtern können: 

Pflege und Arbeit - wie soll sich das ausgehen?

Krankem Kind wird Fieber gemessen © Picture-Factory , stock.adobe.com

Pflege- und Betreuungsfreistellung

Wenn nahe Angehörige erkranken oder die Betreuungsperson eines Kindes ausfällt, können Arbeitnehmer/-innen Pflege- bzw. Betreuungsfreistellung nehmen.

Altenbetreuerinnen bei der Arbeit mit zwei älteren Personen © Robert Kneschke, Fotolia.com

Pflegekarenz und -teilzeit

Manchmal muss eine Pflegesituation neu organisiert werden – wenn zum Beispiel plötzlicher Pflegebedarf von nahen Angehörigen auftritt.

Familienhospizkarenz

Um sterbende Angehörige oder schwersterkrankte Kinder begleiten zu können, können Sie sich karenzieren lassen oder Ihre Arbeitszeiten verändern.

Versicherung bei Pflege © Fotolia

Versicherung bei Pflege

Unter diesen Voraussetzungen können Sie sich bei der Pensionsversicherung begünstigt freiwillig versichern, während Sie einen Angehörigen pflegen.


wie kann pflege finanziert werden

Pflegebedürftiger Mann wird von Arzt untersucht © Monkey Business, Fotolia.com

Pflegegeld

Wer pflegebedürftig ist, hat Anspruch auf Pflegegeld. Wie die einzelnen Pflegestufen eingeteilt werden und welchen Betrag Sie dafür erhalten.

Heimhelferin sitzt mit älterer Frau beim Frühstückstisch © Gina Sanders, Fotolia.com

24-Stunden-Betreuung

Das Hausbetreuungsgesetz wurde 2007 in Folge der Legalisierung der Personenbetreuung in Österreich eingeführt.


steuertipps

Junger Mann im Rollstuhl nimmt an einer Besprechung teil © auremar, Fotolia

Belastungen bei Behinderung

Außergewöhnliche finanzielle Belastungen, die durch eine Behinderung entstehen, sind steuerlich absetzbar. Alle Infos zu Bedingungen und Freibeträgen.

Junge Frau bedient eine alte Frau im Rollstuhl © Alexander Raths, fotolia.com

Außergewöhnliche Belastungen

Pflegekosten, Kurkosten oder Schäden durch Katastrophen – all das und mehr zählt als außergewöhnliche Belastung, die Sie steuerlich absetzen können.


  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum