24.11.2022

Arbeiter­kammer Ober­österreich fördert mit ihrem Zukunftsfonds Digitalisierungs-Projekt bei Röchling Industrial

Die Digitalisierung bietet viele neue Möglichkeiten, um Arbeitsplätze im Sinne der Beschäftigten zu gestalten. Bei Röchling Industrial in Oepping haben Geschäftsführung und Betriebsrat neue Lern- und Ausbildungsangebote entwickelt. Die Arbeiterkammer Oberösterreich übernahm mit ihrem Zukunftsfonds die Hälfte der Kosten.

„Für eine För­derungen können Unternehmen, Vereine oder auch Betriebsräte ansuchen, die die Arbeitsbedingungen der Menschen in unserer digitalisierten Welt verbessern wollen“, sagt AK-Präsident Andreas Stangl.

Neue Wissens­plattform für Röchling Industrial

Mehr als 340 Beschäftigte arbeiten bei der Röchling Industrial Oepping und stellen kundenspezifische Fertigteile aus hochverschleißfesten Kunststoffen her. Mittels einer neuen Plattform wird Wissen über Sicherheit, neue Produkte und neue Programme vermittelt. So können etwa nach Krankenstand oder Urlaub die Kenntnisse leicht auf den neuesten Stand gebracht werden.

Der Betriebsrat hat einen eigenen Bereich und kann die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt ansprechen. Auch für die Lehrlinge gibt es eigene Schulungsinhalte, etwa für die Produktions­maschinen.

AK-Präsident Andreas Stangl machte sich bei einem Betriebsbesuch selbst ein Bild von den Arbeitsbedingungen bei Röchling Industrial. „Es ist sehr gut, dass in diesem Projekt die Digitalisierung so gestaltet wurde, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren“, so Stangl.

„Durch die immer aktuellen und verfügbaren Videos ist die Sicherheitsschulung deutlich besser nutzbar. Es gibt auch Zertifikate für besuchte Weiterbildungen“ sagt Betriebsrat Manfred Neißl.

AK-Zukunftsfonds fördert Projekte zur Digitalisierung

Mit ihrem AK-Zukunftsfonds hat die Arbeiterkammer seit Frühjahr 2019 bereits 150 Projekte in ganz Oberösterreich unterstützt. Gefördert werden Projekte, die nicht die Gewinne, sondern die Menschen in den Mittelpunkt stellen.

Bis 31. März 2023 können noch Anträge gestellt werden. Alle Infos unter arbeitmenschendigital.at. 

Foto zum Download

Angestelltenbetriebsratsvorsitzender Rupert Weidinger, AK-Präsident Andreas Stangl, die kaufmännische Geschäftsführerin Sandra Höglinger und der Vorsitzende des Arbeiterbetriebs-rates Manfred Neissl (von links) © Wolfgang Spitzbart, Arbeiterkammer Oberösterreich
Angestelltenbetriebsratsvorsitzender Rupert Weidinger, AK-Präsident Andreas Stangl, die kaufmännische Geschäftsführerin Sandra Höglinger und der Vorsitzende des Arbeiterbetriebs-rates Manfred Neissl (von links) © Wolfgang Spitzbart, Arbeiterkammer Oberösterreich


Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Rohrbach
Ehrenreiterweg 17

4150 Rohrbach
TEL: +43 50 6906 4912
FAX: +43 50 6906 4999
E-MAIL: rohrbach@akooe.at

Finden Sie uns auf Google Maps

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum