16.03.2022

Arbeiter­kammer OÖ förderte mit ihrem Zukunftsfonds Home-Office-Projekt der Firma SIWA Online GmbH in Hagenberg

Um die Sicherheit der Belegschaft zu gewährleisten, verlegte die Firma SIWA kurz nach Ausbruch der Corona-Pandemie einen Großteil der Arbeitsplätze ins Home-Office. Mit Laptops, Videotelefonie-Ausstattung und einer erweiterten Software konnten damit die Beschäftigten ihre Arbeit ohne Probleme erledigen. Die Arbeiterkammer Ober­österreich übernahm bei diesem Projekt mit ihrem Zukunftsfonds die Hälfte der Kosten. „Es können Unternehmen, Vereine oder auch Betriebsräte für eine Förderung ansuchen, die die Arbeitsbedingungen der Menschen in unserer digitalisierten Welt verbessern wollen“, sagt AK-Präsident Andreas Stangl.

Stilles Home-Office

Die Firma SIWA in Hagenberg mit 30 Beschäftigten liefert effiziente Web- und Digitallösungen in allen Bereichen und Branchen. Als Reaktion auf die Corona-Krise wurde Home-Office deutlich ausgeweitet, um die Mitarbeiter/-innen vor einer Infektion zu schützen. Besonders die Ent­scheidung, Kopfhörer mit Geräuschreduzierung anzuschaffen, macht das Arbeiten zuhause einfacher. „In unserer SIWA-Academy können die Angestellten Soft Skills, Vorbereitungen für die Berufsschule und auch fachspezifische Weiterbildungen online absolvieren“, so Geschäftsführer Jochen Landvoigt.

Digitalisierung fördern

Mit dem AK-Zukunftsfonds wurden seit dem Frühjahr 2019 bereits 150 Projekte in ganz Ober­österreich unterstützt. Gefördert werden Projekte, die nicht die Gewinne, sondern die Menschen in den Mittelpunkt stellen. Bis 1. Juli 2022 können wieder Anträge gestellt werden. Alle Infos unter arbeitmenschendigital.at.

Foto zum Download

Von links: Geschäftsführer Matthias Zwittag (links), Projektkoordinatorin Magdalena Schiefer, AK-Präsident Andreas Stangl und Geschäftsführer Jochen Landvoigt (rechts). © Wolfgang Spitzbart, Arbeiterkammer Oberösterreich
Von links: Geschäftsführer Matthias Zwittag (links), Projektkoordinatorin Magdalena Schiefer, AK-Präsident Andreas Stangl und Geschäftsführer Jochen Landvoigt (rechts). © Wolfgang Spitzbart, Arbeiterkammer Oberösterreich

Wir fördern Initiativen, die die Arbeits­bedingungen der Menschen in unserer digitalisierten Welt verbessern

andreas stangl

AK-PRÄSIDENT

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Freistadt
Zemannstraße 14

4240 Freistadt
TEL: +43 50 6906 4312
FAX: +43 50 6906 4399
E-MAIL: freistadt@akooe.at

Finden Sie uns auf Google Maps

Wir fördern Initiativen, die die Arbeits­bedingungen der Menschen in unserer digitalisierten Welt verbessern

andreas stangl

AK-PRÄSIDENT

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum