07.05.2021

Arbeiterkammer Oberösterreich fördert mit ihrem Zukunftsfonds das Projekt „Digitales Erleben“ bei Fill Maschinenbau in Gurten

Gerade in technischen Unternehmen ist es wichtig, Mitarbeiter/-innen für die Digitalisierung zu begeistern und bei der Umsetzung einzubinden. Deshalb wurden beim Maschinenbau-Unternehmen Fill eigene Workshops zum Thema „Digitales Erleben“ für Lehrlinge, Betriebsräte/-innen und Mitarbeiter/-innen mit Kindern angeboten. An konkreten Beispielen konnten Drohnen, 3D-Druck und Virtual Reality-Brillen selbst ausprobiert werden. Die Arbeiterkammer Oberösterreich übernahm im Rahmen ihres Zukunftsfonds die Hälfte der Kosten.

Digitales Erleben für Beschäftigte

Immer schneller breitet sich die Digitalisierung in den Unternehmen aus. Bei der Firma Fill in Gurten hat die Geschäftsführung darauf reagiert und das Projekt „Digitales Erleben“ für die Beschäftigten ins Leben gerufen. Der „Futurespace digital playground“, ein Vermittlungstool für Digitalisierung, das die Möglichkeit bietet, neue Technologien wie 3D-Druck, Robotik und Virtual Reality anhand von konkreten Aufgaben auszuprobieren, wurde nach Gurten in die Future Zone geholt. Durch die Erarbeitung von digitalen Lösungen im Team wurde den Workshop-Teilnehmern/-innen das Thema Digitalisierung spielerisch nähergebracht und so das Interesse und die Begeisterung für die intensivere Beschäftigung im Berufsumfeld geweckt.

„Das positive Feedback nach den Workshops hat gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir uns mit den neuen Technologien auseinandersetzen. Mit diesen Erfahrungen wollen wir die nächsten Schritte setzen, damit Digitalisierung für alle Beteiligten erfolgreich ist“, so Geschäftsführer Andreas Fill.

Workshops wurden begeistert genutzt

Die Workshops wurden unter Einhaltung der Corona-Vorschriften durchgeführt. 36 Lehrlinge, 19 Betriebsräte/-innen, 12 Elternteile und 13 Mitarbeiter/-innen des Fill-Digital-Teams nutzten das Angebot.

Die Arbeiterkammer unterstützte den Betrieb bei der Projektierung und förderte im Rahmen ihres Zukunftsfonds 50 Prozent der Kosten. AK-Vizepräsidentin Elfriede Schober übergab das Zertifikat für den erfolgreichen Projektabschluss. „Ob Lehrlinge oder Betriebsrat – digitale Werkzeuge werden wir in Zukunft alle nutzen. Hier hatten die Betroffen wirklich einmal die Möglichkeit, alles auszuprobieren und sich auf die Herausforderungen vorzubereiten“, so Schober.

AK-Zukunftsfonds fördert Digitalisierung

„Digitales Erleben“ ist ein weiteres Vorzeigeprojekt im Rahmen des AK-Zukunftsfonds, der seit seiner Gründung im Frühjahr 2019 bereits 130 Projekte in ganz Oberösterreich unterstützt und damit 60.000 Beschäftigte erreicht hat. Ansuchen können Unternehmen, Vereine oder Betriebsräte, die die Arbeitsbedingungen der Menschen in unserer digitalisierten Welt verbessern wollen oder sich die Digitalisierung zu nutzen machen, um Arbeit zu erleichtern. Bis 31. August 2021 können neue Anträge gestellt werden. Alle Infos unter arbeitmenschendigital.at 

Fotos zum Download

Lehrlinge beim Videodreh © Fill Gesellschaft m.b.H., -
Lehrlinge beim Videodreh © Fill Gesellschaft m.b.H., -
Von links: Sandra Murauer (Personalentwicklung), Eva-Maria Rendl (Teamleiterin Personalentwicklung), Andreas Fill (Geschäftsführung), bekommen von AK-Vizepräsidentin Elfriede Schober das Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme © -, Arbeiterkammer Oberösterreich
Von links: Sandra Murauer (Personalentwicklung), Eva-Maria Rendl (Teamleiterin Personalentwicklung), Andreas Fill (Geschäftsführung), bekommen von AK-Vizepräsidentin Elfriede Schober das Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme © -, Arbeiterkammer Oberösterreich


Ob Lehrlinge oder Betriebsrat – digitale Werkzeuge werden wir in Zukunft alle nutzen. Hier hatten die Betroffen wirklich einmal die Möglichkeit, alles auszuprobieren und sich auf die Herausforderungen vorzubereiten

ELFRIEDE SCHOBER

AK-VIZEPRÄSIDENTIN

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Ried


Während des Umbaus
bis Herbst 2021:
Goethestraße 29
4910 Ried

TEL: +43 50 6906 4813
FAX: +43 50 6906 4899
E-MAIL: ried@akooe.at

Finden Sie uns auf Google Maps


Ob Lehrlinge oder Betriebsrat – digitale Werkzeuge werden wir in Zukunft alle nutzen. Hier hatten die Betroffen wirklich einmal die Möglichkeit, alles auszuprobieren und sich auf die Herausforderungen vorzubereiten

ELFRIEDE SCHOBER

AK-VIZEPRÄSIDENTIN

  • © 2021 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum