Rehabilitations- und Umschulungsgeld

Sollten Sie dauernd invalid bzw. berufsunfähig sein, dann besteht für Sie bei gesundheitlicher Beeinträchtigung die Möglichkeit, dass Sie in die Invaliditätspension (ArbeiterInnen) bzw. Berufsunfähigkeitspension (Angestellte) gehen können. Sie müssen dazu einen Antrag auf Invaliditätspension (ArbeiterInnen) bei der Pensionsversicherungsanstalt stellen. Diese stellt per Bescheid fest, ob Sie die Leistung erhalten. 

Für Personen, die ab 1.1.1964 geboren sind gibt es Rehabilitationsgeld

Wenn Sie aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung zwar nicht dauerhaft, aber im Ausmaß von mindestens 6 Monaten vorübergehend invalid bzw. berufsunfähig sind, erhalten Sie anstelle einer Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension Rehabilitationsgeld von der ÖGK (Österreichische Gesundheitskasse) ausbezahlt.

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

AK Rechtsberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1
Anfrage ...

Das könnte Sie auch interessieren

Mann bei der Therapie © mangostock, Fotolia.com

Pension wegen Krank­heit

Alle Infos zur In­validitäts- bzw. Be­rufs­un­fähig­keits­pen­sion: Welche Vor­aus­setz­ung­en gelten, und wann Tätig­keits­schutz oder Härte­fall­regel­ung greifen.

Alte Frau schaut ins Leere © Photographee.eu , stock.adobe.com

Min­dest­pen­sion

Sehr niedrige Pensionen werden mit der Ausgleichszulage aufgestockt. Seit 2017 bekommen Alleinstehende mit langer Versicherungsdauer mehr Geld.

Junge Frau wird von älterer Frau beraten © Alexander Raths, Fotolia.com

Anrechnung von Auslands-Arbeitszeiten

Ver­sicher­ungs­zeiten für die Pension können Ihnen auch aus dem Ausland an­ge­rechnet werden. Alles zu An­spruchs­vor­aus­setzung­en und An­trags­stellung.

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum