Projekt "Du kannst was!"

Das Projekt „Du kannst was!“ bietet einen maßgeschneiderten und vergleichsweise raschen Weg zum Lehrabschluss für Personen mit mehrjähriger Berufserfahrung. Es geht darum, die im Arbeitsleben erworbenen Fähigkeiten anzuerkennen. Gestartet wurde das Projekt auf  Initiative und unter aktiver Mitarbeit der Sozialpartner in Oberösterreich. 

Projektträger sind Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer und Land Oberösterreich

„Du kannst was!“ wird inzwischen auch im Burgenland, in Niederösterreich und in Salzburg angeboten. In Oberösterreich haben bereits mehrere hundert Personen auf diesem Weg einen Lehrabschluss erworben. 

2016 wurde das Projekt mit dem Anton-Benya-Preis ausgezeichnet:

Film auf Youtube: "Anton-Benya-Fonds: "Du kannst was"

Für wen ist „Du kannst was!“ gedacht?

Das Projekt kann für Sie interessant sein, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestalter 22 Jahre
  • kein Berufsabschluss oder
    seit längerer Zeit nicht mehr im erlernten Beruf tätig oder
    kein in Österreich anerkannter Berufsabschluss
  • mehrjährige Erfahrung in einem in der Berufsliste angeführten Beruf
  • berufliche Fertigkeiten im Ausmaß von etwa der Hälfte der im Berufsbild angeführten Kenntnisse

Berufsliste

  • Bäcker/-in
  • Bekleidungsgestaltung - Wäschewarenerzeugung
  • Berufskraftfahrer/-in – Güterbeförderung
  • Berufskraftfahrer/-in - Personenbeförderung
  • Betriebslogistikkaufmann/-frau
  • Einzelhandelskaufmann/-frau
  • Elektrotechniker/-in
  • Entsorgungs- und Recyclingfachmann/-frau – Abwasser
  • Garten- und Grünflächengestaltung – Landschaftsgärtnerei
  • Informationstechnologie
  • Installations- und Gebäudetechnik – Heizungstechnik
  • Koch / Köchin
  • Maler/-in und Beschichtungstechniker/-in
  • Maurer/-in
  • Metallbearbeitung
  • Metalltechnik – Schweißtechnik
  • Prozesstechnik
  • Reinigungstechnik
  • Restaurantfachkraft
  • Textilreiniger/-in
  • Tischler/-in

In 4 Schritten zum Lehrabschluss

Schritt 1: Erstgespräch

Informieren Sie sich in einem Erstgespräch bei der AK Bildungsberatung OÖ über den genauen Projektablauf sowie über Chancen und Herausforderungen auf dem Weg zum angestrebten Lehrabschluss. Klären Sie Ihre Eignung ab.
Terminvereinbarung unter +43 50 6906 1601

Schritt 2: Kenntnisse checken

Erheben Sie mit speziell geschulten Trainerinnen und Trainern Ihre konkreten beruflichen Kenntnisse.  Überprüfen Sie die Ergebnisse in einem ersten Qualifikations-Check mit Berufsexperten/-innen.

Schritt 3: Gezielt weiterbilden

Erwerben Sie die noch fehlenden Kenntnisse und Fertigkeiten durch gezielte Weiterbildung beim Berufsförderungsinstitut, Wirtschaftsförderungsinstitut, Ländlichen Fortbildungsinstitut oder im Selbststudium.

Schritt 4: Weiterbildungserfolg feststellen

Stellen Sie Ihren Weiterbildungserfolg in einem zweiten Qualifikations-Check bei der Lehrlingsstelle unter Beweis und nehmen Sie Ihr Lehrabschlusszeugnis in Empfang!

So finanzieren Sie Ihre Ausbildung

Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekt „Du kannst was!“ werden von Land Oberösterreich und Arbeiterkammer Oberösterreich finanziell unterstützt. Konkret werden nach Absolvierung der individuellen Weiterbildung 60 Prozent der Kurskosten (maximal 2.400 Euro) über das Bildungskonto und bis zu 130 Euro über den AK Bildungsbonus rückerstattet.

Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst ist somit nur ein vergleichsweise geringer Eigenbetrag zu leisten.

Beachten Sie

Die ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung ist ein zusätzlicher Weg zum Lehrabschluss:

  • wenn Sie die Voraussetzungen für eine Teilnahme am Projekt „Du kannst was!“ derzeit noch nicht erfüllen – zum Beispiel auf Grund mangelnder einschlägiger Praxis und/oder Kenntnisse oder
  • wenn Sie Praxis und Kenntnisse in einem Beruf haben, der (noch nicht) auf der Berufsliste steht

 

Das könnte Sie auch interessieren

Weiblicher Tischlerlehrling beim Hobeln eines Holzstückes © Kzenon, Fotolia.com

Ausnahmsweise Zulassung zur LAP

Ein Weg zur Lehrabschlussprüfung ohne reguläres Lehrverhältnis.

junge Leute zeigen Daumen hoch © Syda Productions, fotolia.de

Anerkennung ausländischer Berufsausbildungen

Im Ausland absolvierte Berufsausbildungen können einer österreichischen Lehrabschlussprüfung gleichgehalten werden.

Geld © mocker_bat, Fotolia.com

Bildungskonto

Beschäftigte, die sich weiterbilden möchten, können unter bestimmten Voraussetzungen ein Bildungskonto beantragen.

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum