Sozialberufegesetz

Das 2008 in Kraft getretene Sozialberufegesetz regelt Ausbildung, Berufsbild und Tätigkeitsfeld der Sozialberufe bundesweit einheitlich. Ziel war die Harmonisierung von Berufsbildern und Qualitätsstandards sowie die Schaffung eines modularen Ausbildungssystems. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Bereich der Sozialberufe wurden dadurch Um- und Aufschulungen und generell die Mobilität am Arbeitsmarkt erleichtert.

In Oberösterreich sind die Sozialberufe-Ausbildungen durch das oö Sozialberufegesetz geregelt. Dieses Gesetz hat mit Mai 2008 das oö Altenfachbetreuungs- und Heimhilfegesetz abgelöst.

Sozialberufe im Sinne des oö Sozialberufegesetzes sind:

  • Heimhilfe
  • Fach-Sozialbetreuung Altenarbeit
  • Diplom-Sozialbetreuung Altenarbeit
  • Fach-Sozialbetreuung Behindertenarbeit
  • Diplom-Sozialbetreuung Behindertenarbeit
  • Fach-Sozialbetreuung Behindertenbegleitung
  • Diplom-Sozialbetreuung Behindertenbegleitung
  • Diplom-Sozialbetreuung Familienarbeit

Zusätzlich werden in Oberösterreich durch das oö Sozialberufegesetz noch folgende landesspezifische Berufsbilder geregelt:

  • Persönliche Assistenz, Frühförderung, Sehfrühförderung und Peer-Beratung
  • Sozialpädagogische Fachbetreuung in der Jugendwohlfahrt


  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum