Digitale Arbeitsmittel

Zu beantragen mit Formular L1 bei der Arbeitnehmerveranlagung [Kennzahl 169]


Wenn Sie im Zusammenhang mit Ihrem Beruf digitale Arbeitsmittel wie Computer oder Drucker anschaffen, können Sie diese im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten absetzen.  

3-jährige Nutzungs­dauer be­achten

Wenn die Anschaffungskosten 800 Euro (ab Veranlagungsjahr 2020; früher  400 Euro) übersteigen, können sie nur verteilt über eine mindestens 3-jährige Nutzungsdauer abgesetzt werden. Diese Absetzung für Abnutzung wird kurz AfA genannt.

Bei Anschaffung nach dem 30. Juni eines Jahres kann für das betreffende Jahr nur die halbe jährliche Abschreibung geltend gemacht werden, dafür wird die restliche halbe jährliche Abschreibung im 4. Jahr berücksichtigt.

BEISPIEL: Computer
Anschaffungskosten für einen Computer, der für Beruf oder Ausbildung genutzt wird, sind als Werbungskosten abschreibbar. Dabei wird eine private Nutzung im Ausmaß von 40 Prozent angenommen.

Anschaffungskosten (PC inkl. Tastatur und Bildschirm) 1.500 Euro
abzüglich 40 Prozent private Nutzung 600 Euro
= 900 Euro
geteilt auf 3 Jahre ergibt eine jährliche Abschreibung von 300 Euro

Kontakt

Kontakt

AK Lohnsteuerberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1603
Anfrage ...

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum