Krankheits­kosten

Zu beantragen mit Formular L1ab bei der Arbeitnehmerveranlagung [Kennzahl 730]

Kosten, die Ihnen wegen einer Krankheit entstanden sind, zählen zu den außergewöhnlichen Be­lastungen. Sie können sie deshalb bei der Arbeit­nehm­er­ver­an­lag­ung geltend machen.

Zu den absetz­baren Kosten zählen

  • Ausgaben zur Linderung und Heilung von Allergien
  • Ärzte/-innen- und Krankenhaushonorare
  • Kosten für Medikamente und Heilbehandlungen
    (auch Alternativen zur Schulmedizin wie homöopathische Präparate oder Traditionelle Chinesische Medizin)
  • Rezeptgebühr
  • Behandlungsbeiträge
    (einschließlich Akupunktur und Psychotherapie)
  • Ausgaben für Heilbehelfe
    (zum Beispiel Sehbehelfe wie Brillen oder Kontaktlinsen, Hörgeräte, Prothesen, Gehbehelfe, Bruchbänder)
  • Fahrtkosten zu Ärzte/-innen oder Krankenhäusern
  • Fahrtkosten von Angehörigen, die bei Besuchen der/des Kranken entstanden sind
  • Selbst geleistete Beiträge bei Kur-, Rehabilitations- oder Krank­en­haus­auf­ent­halten
  • Kosten für die Unterkunft von Begleitpersonen bei Kranken­haus­auf­ent­halt­en von Kindern
  • Kosten für Zahnbehandlungen und Zahnersatz
    (zum Beispiel Zahnprothesen, Brücken, Kronen)

Nicht geltend gemacht werden können:

  • Vorbeugende Maßnahmen (zum Beispiel Impfungen)
  • Mundhygiene
  • Wellness- und Sport-Angebote
  • Schönheitsoperationen
  • Verhütungsmittel

Die Höhe des Selbst­behalts hängt vom Ein­kommen ab

JahreseinkommenSelbstbehalt *)
bis 7.300 Euro6 Prozent
von 7.301 Euro bis 14.600 Euro8 Prozent
von 14.601 Euro bis 36.400 Euro10 Prozent
ab 36.401 Euro12 Prozent

*) 
In folgenden Fällen reduziert sich der Selbstbehalt um einen Prozentpunkt:

  • Für jedes Kind, für das Sie mehr als 6 Monate im Kalenderjahr An­spruch auf Familienbeihilfe haben oder den Unterhaltsabsetzbetrag geltend machen können. 
  • Wenn Ihnen der Alleinverdiener- oder Alleinerzieherabsetzbetrag zusteht.
  • Wenn Sie mehr als 6 Monate im Kalenderjahr ver­heiratet sind oder in eingetragener Partnerschaft leben und Ihr (Ehe-)Partner beziehungsweise Ihre (Ehe-)Partnerin Einkünfte von höchstens 6.000 Euro erzielt.

Kontakt

Kontakt

AK Lohnsteuerberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1603
Anfrage ...

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum