29.11.2021

Unterhalts­absetz­betrag und Unterhalts­leistungen

Zu beantragen mit Formular L1k als Beilage zu L1 bei Arbeitnehmerveranlagung
Zu beantragen mit Formular L1k als Beilage zu E1 bei Einkommenssteuererklärung


Zahlen Sie für Kinder, die nicht im gleichen Haushalt leben, nachweislich den gesetzlichen Unter­halt, können Sie einen Unterhaltsabsetzbetrag bei der Steuer geltend machen.

Voraussetzung

  1. Das Kind, für das Sie Unterhalt bezahlen, lebt nicht im gleichen Haushalt.

  2. Alimente oder zumindest die Regelbedarfssätze wurden von der Behörde oder in einem schriftlichen Vergleich festgesetzt.

  3. Die festgesetzten Alimente oder Regelbedarfssätze wurden von Ihnen vollständig geleistet.

Höhe 

Unterhaltsabsetzbetrag

 monatlich
für das 1. Kind29,20 Euro
für das 2. Kind43,80 Euro
für jedes weitere Kind58,40 Euro

Regelbedarfsätze

monatlich
 2017 2018 2019 2020 2021
von 0 bis   3 Jahre200 Euro 204 Euro 208 Euro 212 Euro213 Euro 
bis   6 Jahre257 Euro 262 Euro 267 Euro 272 Euro274 Euro 
bis 10 Jahre331 Euro 337 Euro 344 Euro 350 Euro352 Euro 
bis 15 Jahre378 Euro 385 Euro 392 Euro399 Euro 402 Euro 
bis 19 Jahre446 Euro 454 Euro 463 Euro 471 Euro474 Euro 
bis 25 Jahre558 Euro
 569 Euro
 580 Euro590 Euro 594 Euro 

Unterhalts­leistungen für im Ausland lebende Kinder

EU/EWR-Raum und Schweiz

Für Kinder, die im EU/EWR-Raum oder in der Schweiz leben, wird der Unterhaltsabsetzbetrag an das Preisniveau des Wohnsitzstaates angepasst. Die entsprechenden Werte werden vom Fin­anz­ministerium per Verordnung kundgemacht. 

Mehr Infos dazu finden Sie im Rechtsinformationssystem des Bundes.

Außerhalb des EU-Raumes, Schweiz, Island, Liechtenstein, Norwegen

Wird für ein unterhaltsberechtigtes Kind, das sich ständig außerhalb des EU-Raumes, der Schweiz, Island, Liechtenstein oder Norwegen aufhält, Unterhalt bezahlt, so wird der Unterhaltsabsetzbetrag pro Monat und Kind mit 50 Euro geschätzt und berücksichtigt. Es steht dem Steuerpflichtigen allerdings frei nachzuweisen, dass die Hälfte des tatsächlich geleisteten Unterhaltes den Betrag von 50 Euro übersteigt und daher diese Hälfte als außergewöhnliche Belastung zu berücksichtigen ist.

Kontakt

Kontakt

AK Lohnsteuerberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1603
Anfrage ...

Das könnte Sie auch interessieren

Alleinerziehende Mutter mit Kleinkind © Halfpoint, stock.adobe.com

Alleinverdiener- und Alleinerzieher-Absetzbetrag

Hier erfahren Sie wann, wie und in welcher Höhe Sie diese Absetz­beträge geltend machen können.

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum