Die 6. Urlaubs­woche: heiß begehrt - kaum erreicht

Die Arbeitswelt hat sich verändert. Kaum jemand arbeitet heute noch viele Jahre durchgehend beim selben Arbeitgeber. Doch genau das ist das entscheidende Kriterium dafür, Anspruch auf eine 6. Urlaubswoche zu haben. 

6. Urlaubswoche Rechner

Rechnen Sie hier Schritt für Schritt nach, ob Sie Anspruch auf mehr Urlaub haben!

Was viele nicht wissen: Vordienstzeiten bei vorigen Arbeitgebern, Schul- und Studienzeiten können im Ausmaß von maximal 12 Jahren angerechnet werden. Schöpft man dieses Maximum aus, müssen „nur“ noch 13 Jahre beim gleichen Arbeitgeber gearbeitet werden, um Anspruch auf die 6. Urlaubswoche zu haben.

Das Ziel, dass alle Arbeitnehmer/-innen eine 6. Urlaubswoche erreichen sollen, ist durch die veränderte Arbeitswelt jedenfalls kaum mehr zu erreichen: Beinahe niemand bleibt mehr als 25 Jahre beim selben Arbeitgeber. Der Großteil der Beschäftigten wechselt häufiger und nach wenigen Jahren den Job. Die 6. Urlaubswoche ist damit für die meisten unerreichbar.

AK FORDERUNG

Die AK fordert daher, dass das Urlaubsgesetz an die moderne Arbeitswelt angepasst wird und dass jede/r Beschäftigte Anspruch auf eine 6. Urlaubswoche erreichen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Portrait Urlaubsanspruch © Light Impression, Fotolia.com

Urlaubsanspruch

Wie viel Urlaub bekommen Sie? Wann dürfen Sie ihn nehmen, wann verjährt er? Die wichtigsten Regeln rund um Ihre bezahlte Freizeit.

Junge Frau mit Geldscheinen, im Hintergrund Palmenstrand © Syda Productions, Fotolia.com

Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt

Klingt ähnlich, meint aber völlig ver­schie­denes: Der Unter­schied zwischen Urlaubs­geld und Urlaubs­entgelt und die Zeit­punkte ihrer Aus­zah­lung.

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum