AK Kunstpreis

Zeitgenössisches Kunstschaffen wird ins Blickfeld gerückt.

Der AK-Kunst­preis

Seit dem Jahr 2000 vergibt die Arbeiterkammer den mit 2.000 Euro dotierten AK-Kunstpreis. Mit diesem Preis soll der Zusammenarbeit von AK und Kunstuniversität Linz Kontinuität verliehen werden. Der Kunstpreis wird für Diplom-/Masterarbeiten von Studierenden der Kunstuni Linz verliehen.

Intention des Preises ist es, Studierende zur künstlerischen Auseinandersetzung mit gegenwärtigen und künftigen Arbeitswelten in ihren Diplom-/Masterarbeiten anzuregen.

Gleichzeitig ist es wichtiges Ziel, Ergebnisse zeitgenössischen Kunstschaffens in das Blickfeld von Arbeitnehmer/-innen zu rücken und damit auch zur Aufweichung oft hartnäckiger Ressentiments beizutragen.

Kunstpreis­trägerin 2021: 

Pia Mayrwöger: „Maschine“ – über die fließende
Grenze zwischen Werkzeug und Kunst­objekt

Der AK-Kunstpreis 2021 geht an die 35-jährige Linzerin Pia Mayrwöger. Die Künstlerin hat sich in ihrer Diplomarbeit „Maschine“ mit der Funktion und der ästhetischen Form einer Maschine sowie dem Zusammenspiel von Mensch und Maschine kreativ auseinander-gesetzt – und damit die Jury überzeugt. „Wir wollen mit dem Kunstpreis Diplom- und Masterarbeiten würdigen, die sich mit dem Thema Arbeit in der Gegenwart und der Zukunft beschäftigen“, sagt AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Einst haben die Menschen Werkzeuge erfunden, um ihre Arbeit zu erleichtern, dann waren es die von Motoren und Strom betriebenen Maschinen. Technisch ausgereifte Industrieanlagen steigerten die Produktivität und beschleunigten Arbeitsabläufe. Mittlerweile löst sich das optimale Zusammenspiel von steuerndem Menschen und arbeitender Maschine immer mehr auf. Selbst lernende Systeme und Robotik machen den Menschen überflüssig. Haben wir uns selber aus dem Arbeitsprozess geschossen? Werden „klassische“ Maschinen arbeitslos? Und können sie der Kunst dienen? Mit diesen Fragen hat sich Pia Mayrwöger in ihrer Diplomarbeit „Maschine“ derart kreativ beschäftigt, dass die Arbeiterkammer Oberösterreich ihr den AK-Kunstpreis verliehen hat. 

AK Kunstpreisträgerin 2021 Pia Mayrwöger © Micha Gerersdorfer, -
AK Kunstpreisträgerin 2021 Pia Mayrwöger © Micha Gerersdorfer, -

Die in Kefermarkt geborene und nun in Linz lebende Künstlerin lotet in ihrer Diplomarbeit mit einfachen Maschinen die Grenze zwischen industrieller Produktion und ihrem Wert als künstlerischer Skulptur aus. Mayrhofer hat drei einfach aufgebaute Maschinen als ästhetische Objekte betrachtet und sie von ihrem Nutzen befreit, indem sie sie arbeiten hat lassen. Eine Mischmaschine mischt so lange Beton, bis sie sich selbst einbetoniert, ein Gebläse bläst in sich selbst hinein und ein Bagger gräbt sich in die Erde, bis er nicht mehr kann. Die Maschinen führen sich in ihren Wiederholungen ad absurdum, setzen sich selbst k.o. und bleiben schließlich als Kunstobjekte übrig.

„Dieser Akt hat einerseits sehr viel Witz, zeigt aber auch visuell das Herzstück des Maschinellen: nämlich die ständige Wiederholung ohne Reflexion auf das Ergebnis. Die Art und Weise, wie die Künstlerin die Verwendung der Maschinen im Verhältnis zur ästhetischen Überhöhung übersetzt, hat uns von der Qualität der Diplomarbeit überzeugt“, begründet die Jury ihre Entscheidung.

Der mit 2.000 Euro dotierte AK-Kunstpreis wird jährlich an Absolventinnen und Absolventen der Kunstuni Linz vergeben, die sich in ihren Diplom- und Masterarbeiten mit Gegenwart und Zukunft der Arbeit beschäftigen. „Damit wollen wir die künstlerische Auseinandersetzung mit der Arbeits­welt forcieren und honorieren“, sagt AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Die 35-jährige Künstlerin hat ihre Kunstwerke bereits unter anderem in Wien, Rotterdam und Riga präsentiert und wird ihre Arbeiten auch in der Arbeiterkammer Linz zeigen.

http://www.piamayrwoeger.at


Die Kunstpreis­träger der letzten Jahre

2020 Aimilia Liontou und Eveline Handlbauer (2,6 MB)
2019 Christel Kiesel (2,6 MB)
2018 Mag.a Judith Gattermayr (0,3 MB)
2017 Maria Bichler, MA (0,3 MB)
2016 Im Jahr 2016 wurde der AK-Kunstpreis NICHT vergeben
2015  MMag.a Katharina Gruzei (0,2 MB)
2014 Barbara Schmid, MA und Mag. Thomas Kluckner (0,2 MB)
2013 Mag. Jochen Zeirzer (0,3 MB)
2012 Mag.a Agnes Miesenberger (0,2 MB)
2011 Eva Daxl, Master of Art (0,2 MB) 
2010 Doris Musikar, BSc MA (0,3 MB)
2009 Wolfgang Bretter (0,1 MB)
2008 Mag.a Eva Marschik und Mag. Sinisa Vidovic (0,1 MB) 
2007 Ingrid Gaier (0,1 MB) 
2006  Pia Schauenburg und Irina Konecny (0,1 MB) 
2005 Heike Nösslböck und Claudia Gasser (0,1 MB) 
2004 Wolfgang Hauer (0,1 MB)
2003 Veronika Müller und Gabriele Heidecker (0,1 MB)
2002  Tina Auer und Martin Honzik (0,1 MB)
2001 Rudolf Pointinger (0,1 MB) 
2000 Almut Schindler (0,1 MB)

Kontakt

Kontakt

AK Kultur
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 2627
E-MAIL: kultur@akooe.at

Kartenreservierungen bitte ausschließlich beim:
AK Kultur Ticketservice
TEL: +43 50 6906 7000
E-MAIL: ticket@akooe.at

Das könnte Sie auch interessieren

Erwachsenenbildung © Andres Rodriguez, Fotolia.com

AK Förder­programm für Stu­dierende

Sie suchen ein Thema für Ihre Diplomarbeit, Dissertation oder Masterarbeit? Wählen Sie aus dem mit bis zu 1.100 Euro geförderten Themenangebot.

AK Literaturpreis 2021 © Stefan Eibelwimmer - www.sege.at, AKOÖ

AK Literaturpreis

2021 wird der mit 10.000 Euro dotierte AK-Literaturpreis zum 3. Mal vergeben. Einreichfrist: 15. Juni 2021

AK-Wissenschaftspreis © Gina Sanders, Fotolia.com

AK Wissen­schafts­preis

Die Einreich­frist für den AK Wissen­schafts­preis 2020 endet am 30.06.2020. Die Aus­schrei­bung und Forschungs­frage finden Sie hier.

  • © 2021 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum