Publikation

Band 2: Der Österreichische Arbeitsgesundheitsmonitor

Seit fast 15 Jahren präsentiert die Arbeiterkammer Oberösterreich den Arbeitsklima Index für Österreich. Dieser Arbeitsklima Index ist zu einem Projekt geworden, das auf Grund der hohen Datenqualität und der Langfristigkeit der Untersuchung immer aussagekräftiger wird. Aber: Gibt es neben dem Arbeitsklima weitere Fragen, die für die Politik insgesamt, aber besonders natürlich für die Sozialpartner und für die Interessensvertretungen der Arbeitnehmer von Bedeutung sein können? Dabei kam das Thema Gesundheit in den Fokus.

Nun gibt es bei Gesundheitsfragen jede Menge Daten und jede Menge fundierte Untersuchungen. Allerdings haben alle oder fast alle den Blick auf einzelne Krankheitsbilder. Man findet zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder zum Thema Beeinträchtigung des Bewegungs- und Stützapparates jede Menge hochqualitative Untersuchungen. Was es fast nicht gibt, ist eine Gesamtsicht des gesundheitlichen Befindens, der subjektiven Einschätzung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Das gibt es sowohl in Österreich als auch in anderen europäischen Ländern nur in Ansätzen.

Die Vorbereitungsarbeiten für den Österreichischen Gesundheitsmonitor haben an die zwei Jahre gedauert. Ende November 2009 wurden die ersten Ergebnisse präsentiert. Seither werden Ergebnisse einmal jährlich veröffentlicht. Die Absicht ist, in der ganz zentralen Frage der Gesundheit für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dran zu bleiben. So wie mit dem Arbeitsklima Index sollen neue wissenschaftliche und interessenpolitische Kontakte in Europa geknüpft und bestehende Kooperationen intensiviert werden.
Portrait Der Österreichische Arbeitsgesundheitsmonitor © AK OÖ, AK OÖ

Art der Publikation:
Schriftenreihe

Erscheinungsort:
Linz

Seitenanzahl:
34

HerausgeberIn:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich

Datum/Jahr:
April 2012

Preis:
€0

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum