AK Vöcklabruck

Regalbetreuerin im Supermarkt © Pumba, Fotolia.com

1500 Euro Mindestlohn

Mehr als eine Viertelmillion Arbeitnehmer/-innen verdient trotz Vollzeit immer noch weniger. AK fordert flächendeckenden Mindestlohn von 1500 Euro und stärkere Kontrolle des Lohn- und Sozialdumpinggesetzes.

Frau mit Daumen hoch hält Rechner in der Hand © Picture-Factory, Fotolia.com

2014 elf Millionen Euro für Vöcklabrucker erkämpft

7.415 Beratungen führte die AK Vöcklabruck 2014 durch und brachte vielen bares Geld: Elf Millionen waren es im gesamten Jahr.

Preisübergabe an die Unesco-NMS Mondsee © AKOÖ, -

500 Euro für die Klassenkasse

Mit ihrem Wissen punkteten die Schüler/-innen der 3A Unesco-NMS Mondsee bei der Berufsinformationsmesse in Wels.

Die AK-Mitarbeiterinnen Doris Kapfer und Sonja Enichlmayr mit dem Kabarettisten Günther Lainer auf dem „Marktplatz der Weiterbildung“. © -, Cityfoto

Riesen Erfolg für Bildungsmesse

Mehr als 250 Besucher/-innen nutzten in der AK-Vöcklabruck die Möglichkeit, sich über Aus- und Weiterbildung zu informieren.

AK/ÖGB-Bezirksmeisterschaft im Kegeln © Peter Atkins, Fotolia.com

Fast 500 Teilnehmer/-innen beim AK-Kegelturnier

Zum 30. Mal scheibten die Moarschaften in Vöcklabruck was das Holz hergab. Sieger/-innen gab es viele bei der "Pepi Tant".

Dr. Martina Obermaier © AK Oberösterreich, Kurt Neulinger

Verfallfristen bringen Beschäftigte um ihr Geld

Tausende Arbeitnehmer/-innen aus dem Bezirk suchen Rat und Hilfe in der AK Vöcklabruck. Großes Thema: Zu kurze Verfallfristen.

 AK Vöcklabruck © AK Oberösterreich, Kurt Neulinger

Das Team in der AK Vöcklabruck

Immer für Sie da - die Mitarbeiter/-innen der AK Vöcklabruck

Weitere Artikel in diesem Bereich

Beratung

Freie Dienstnehmer img Konsumentenschutz img Sozialrecht img mehr
Facebook aktivieren
Drucken Teilen Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links


Sitemap

Facebook Youtube RSS
Zum Seitenanfang
Zum Seitenanfang