Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Gekündigt wegen Schwangerschaft

Schwangere Frau kocht Tee in der Küche © luna, stock.adobe.com

Judith S. (Name von der Redaktion geändert) hatte gerade einen neuen Arbeitsplatz als Zimmermädchen in einem Hotel gefunden. Sie war noch in der Probezeit, als sie merkte, dass sie schwanger war. Pflichtgemäß gab sie die Schwangerschaft ihrem Arbeitgeber bekannt.

Mit der Reaktion ihres Chefs hatte sie allerdings nicht gerechnet: Die Kündigung folgte auf dem Fuß. Frau S. war verzweifelt und ging zur Arbeiterkammer.

Kündigung verstößt gegen Arbeitsrecht

Für ihre AK-Rechtsberaterin war der Fall sonnenklar: Eine Kündigung wegen Schwangerschaft ist geschlechterdiskriminierend und stellt auch in der Probezeit einen klaren Verstoß gegen das Arbeitsrecht dar. Sie erklärte Frau S., dass der Vermögensschaden durch die rechtswidrige Kündigung einklagbar sei und ihr überdies nach dem Gleichbehandlungsgesetz eine Entschädigung für die erlittene persönliche Diskriminierung zustand.

AK erkämpft 8.600 Euro

Die AK übernahm die kostenlose Rechtsvertretung und ging für Judith S. vor Gericht. Wegen der Diskriminierung erhielt sie eine Entschädigung von 2.000 Euro. Dazu kamen noch –  wegen der unrechtmäßigen vorzeitigen Auflösung des Arbeitsverhältnisses –  rund 7.600 Euro an offenem Lohn sowie eine Kündigungsentschädigung. Ohne Unterstützung durch die AK hätte Judith S. den Weg zum Gericht vermutlich nicht gewagt.

Gleichbehandlungsgesetz

Nach dem Gleichbehandlungsgesetz in seiner heutigen Form darf in der Arbeitswelt niemand diskriminiert werden.

Gleichbehandlungs-Check

Wie steht's eigentlich in Ihrem Betrieb ums Thema Gleichbehandlung? Testen Sie Ihren Arbeitgeber!

Kündigungsschutz

Firmen dürfen schwan­ge­re Ar­beit­neh­me­rin­nen nicht einfach kün­di­gen. Sie sind be­son­ders ge­schützt.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK