21.02.2019

Die AK Steyr ist eine starke Partnerin für die Beschäftigten

Knapp 102 Millionen Euro hat die Arbeiterkammer Oberösterreich landesweit für ihre Mitglieder im Jahr 2018 erkämpft, davon fast 3 Millionen in den Bezirken Steyr und Steyr-Land. Zum Vergleich: davon könnte man sich 177 VW Golf oder 1.500 E-Bikes kaufen. Die Zahl der Beratungen in Oberösterreich ist auf insgesamt rund 310.000 gestiegen. Auch im neuen Jahr ist die AK gut aufgestellt: Unter anderem durch das AK-Zukunftsprogramm mit neuen Leistungen zu Bildung, Wohnen, Digitalisierung und Pflege. „Wir sind eine starke Partnerin für unsere Mitglieder in allen Bezirken“, so AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Fast 6.000 Mitglieder-Beratungen

Beratung und Rechtsvertretung sind das Kerngeschäft der Arbeiterkammer. Knapp 6 von 10 Beratungen finden am Telefon statt, rund 43 Prozent kommen direkt zu den Mitarbeitern/-innen vor Ort in die Bezirksstelle. Insgesamt haben sich 2018 5.980 Menschen an die AK Steyr gewandt.

Imbissbuden-Besitzer droht Kellnerin mit Polizei

Ein komplexer und dreister Fall beschäftigte die Rechtsexperten/-innen der AK Steyr im vergangenen Jahr. Eine dubiose Firma betrieb 2 Imbissbuden in der Region, und nahm es bei der Entlohnung ihrer Beschäftigten nicht sehr genau: einer Kellnerin wurde die Lohnabrechnung vorenthalten, bezahlt wurde sie bar auf die Hand - ohne Bestätigung. Flink war der Chef nur beim Drohen: Als sich die Beschäftigte 1 Tag Urlaub nahm, schickte er ihr kurzerhand die Polizei nach Hause. Und blieb der Kellnerin 1.900 Euro Lohn schuldig. Erst nach einer Klagsdrohung seitens der AK lenkte der Chef ein.

Betreuung zu Hause dank mehr Pflegegeld

Eine hochbetagte Frau aus der Region Steyr leidet an Demenz, kann nicht mehr alleine stehen und gehen. Zusätzlich erschweren Diabetes und Inkontinenz die Pflege. Die Frau braucht daher Hilfe bei fast allen Tätigkeiten des Alltags. Die Familie beantragte Pflegegeld, um einen mobilen Betreuungsdienst finanzieren zu können. Die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) genehmigte jedoch nur ein Pflegegeld der Stufe 3 - zu niedrig, wie sich noch heraussstellen sollte. Die Familie wandte sich an die Arbeiterkammer. Die AK-Experten/-innen forderten ein neues Sachverständigen-Gutachten ein, und waren erfolgreich: Jetzt erhält die Familie Pflegegeld der Stufe 4 - das sind rund 678 Euro im Monat. Damit ist die Betreuung in den eigenen 4 Wänden sichergestellt.

„Wir sorgen dafür, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Oberösterreich zu ihrem Recht kommen.“ 

Dr. Johann Kalliauer

AK Präsident

Downloads

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Steyr
Redtenbachergasse 1a
4400 Steyr

TEL: +43 50 6906 5116
FAX: +43 50 6906 5199
E-MAIL: steyr@akooe.at

Finden Sie uns auf Google Maps

„Wir sorgen dafür, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Oberösterreich zu ihrem Recht kommen.“ 

Dr. Johann Kalliauer

AK Präsident

  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum