Arbeitnehmer/-innen in Ried verdienen zu wenig für die Leistungen, die sie tagtäglich erbringen!

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Ried erbringen enorme Leistungen – ob sie in der Reinigung, am Bau, in der Produktion, im Büro oder in der Forschung tätig sind. Ohne sie stünde alles still. Ohne sie gäbe es keine Wertschöpfung. Das zeigt die von der Arbeiterkammer Oberösterreich erstellte Leistungsbilanz der oberösterreichischen Beschäftigten.

Die Pro-Kopf-Wertschöpfung in Schärding liegt über 61.906 Euro. Zieht man die Personalkosten ab, bleiben den Unternehmern 11.195 Euro pro Person über. Doch das wird den Arbeitnehmern/-innen nicht gedankt. Sie verdienen um 40 Euro weniger als der Durchschnitt in Oberösterreich. In Schärding verdienen die Männer im Durchschnitt 2.531 Euro und die Frauen nur 1.598Euro. Somit ergibt sich ein durchschnittliches Einkommen von 2.231Euro.

Nur 22,2 Prozent der Rieder-/innen finden im Bezirk Ried eine Arbeitsstelle. Fast 8 von 10 Beschäftigten müssen pendeln. 25,5 Prozent der Beschäftigten pendeln jeden Tag mehr als 40 Kilometer. 11 Prozent der unselbstständig Beschäften müssen mehr als 100 Kilometer pendeln.

Seit dem Vorjahr ist die Erwerbsquote um 1,8 Prozent gewachsen. Sie liegt jetzt bei 78,8 Prozent. Nur 10 Prozent der Männer arbeiten in Teilzeitjobs. Von den Frauen arbeiten hingegen mehr als 54 Prozent Teilzeit. Insgesamt ist fast ein Drittel der Beschäftigten Teilzeit angestellt. 

Leistungsbilanz der oö. Arbeitnehmer

Mann liest mit Lupe © Andrey Popov, stock.adobe.com

Downloads

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Ried
Roseggerstraße 26
4910 Ried

TEL: +43 50 6906 4813
FAX: +43 50 6906 4899
E-MAIL: ried@akooe.at

Finden Sie uns auf Google Maps

Leistungsbilanz der oö. Arbeitnehmer

Mann liest mit Lupe © Andrey Popov, stock.adobe.com
  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum