23.3.2018

Vehementer Einsatz lohnt sich: Mehr als 2,7 Millionen Euro für Arbeitnehmer

Die neue Bezirksstelle Linz-Land in der Stadt Traun hat einen fulminanten Start hingelegt: Ab Sommer ist die AK auch in Traun ihren Mitgliedern mit Rat und Hilfe zur Seite gestanden, in vielen Fällen musste die AK auch vor Gericht ziehen. 

Durch außergerichtliche Interventionen wurden 27.402 Euro an vorenthaltenem Entgelt hereingebracht. Der Erfolg durch Rechtsvertretung vor dem Arbeitsgericht kann wegen der laufenden Verfahren frühestens heuer festgestellt werden.

Aktuell sind 53 Fälle gerichtlich oder außergerichtlich anhängig. Hauptsächliche Gründe der Rechtshilfen und -vertretungen waren Differenzen um die Endabrechnung bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen (15), gefolgt von vorenthaltenem laufendem Entgelt (4) und der Anfechtung von fristwidrigen Kündigungen oder unbegründeten Entlassungen (2). Die eingeforderten Beträge reichen von 82,81 Euro bis zu 3.800 Euro.

Selbst nach einem rechtskräftigen Urteil ist keineswegs sicher, dass bezahlt wird. In einigen Fällen kommen die Arbeitnehmer/-innen nur zu ihrem Geld, wenn die AK ein Exekutionsverfahren ankündigt oder einleitet.

Auch in Sozialrechtsangelegenheiten kann der Erfolg wegen der Verfahrensdauer frühestens heuer festgestellt werden. 37 Fälle sind anhängig.

2017 wurden für 273 Arbeitnehmer/-innen aus dem Bezirk, die von einer Insolvenz betroffen waren, 2,658.811 Euro durchgesetzt.

In Summe hat die AK Linz-Land im Vorjahr an arbeits- und sozialrechtlichen Ansprüchen sowie an Forderungen nach Insolvenzen für ihre Mitglieder Zahlungen von insgesamt 2,686.213 Euro erreicht.

Kontakt

Arbeiterkammer Linz-Land
Kremstalstraße 6
4050 Traun

TEL: +43 50 6906 5611
FAX: +43 50 6906 5699
E-MAIL: linz-land@akooe.at

Finden Sie uns auf Google Maps

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum