20.02.2019

AK Grieskirchen - starke Bilanz 2018: Mehr als 1,1 Millionen Euro erkämpft

Knapp 102 Millionen Euro hat die Arbeiterkammer Oberösterreich landesweit für ihre Mitglieder im Jahr 2018 erkämpft, davon rund 1,1 Millionen im Bezirk Grieskirchen. Auch im neuen Jahr ist die AK gut aufgestellt: Unter anderem durch das AK-Zukunftsprogramm mit neuen Leistungen zu Bildung, Wohnen, Digitalisierung und Pflege. „Wir sind eine starke Partnerin für unsere Mitglieder in allen Bezirken“, so AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Über 4.900 Mitglieder-Beratungen

Beratung und Rechtsvertretung sind das Kerngeschäft der Arbeiterkammer. 7 von 10 Beratungen finden am Telefon statt, 26 Prozent kommen direkt zu den Mitarbeiter/-innen vor Ort in die Bezirksstelle. Insgesamt haben sich 2018 über 4.900 Menschen an die AK Grieskirchen gewandt.

Überstunden nicht bezahlt: AK erkämpft 4.600 Euro

Mehr als 2 Jahre arbeitete ein Mann aus dem Bezirk Wels-Land als Servicetechniker in einem Betrieb in seinem Heimatbezirk. In dieser Zeit leistete er regelmäßig Überstunden. Davon wurden aber nur 10 Stunden monatlich im Rahmen eines Überstundenpauschales ausbezahlt.

Als das Arbeitsverhältnis beendet war, waren noch 115 Überstunden über das Pauschale hinaus offen, und auf der Endabrechnung fehlten auch noch mehr als 1.300 Euro des Gehalts. Die AK intervenierte für den Mann bei der Firma – mit Erfolg: In Summe bekam er rund 4.600 Euro Nachzahlung.

630 Euro mehr Pflegegeld für kranken Jugendlichen

Die verzweifelte Mutter eines schwerkranken Jugendlichen wandte sich an die AK und schilderte ihren Fall. Der Pflegebedarf für ihren Sohn sei wesentlich höher als von der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) festgestellt. Das Kind braucht rund um die Uhr Betreuung, nicht nur die 95 Stunden die der Familie zugesprochen wurden.

Die AK ging vor Gericht und klagte den PVA-Bescheid. Ein neues Gutachten ergabt, dass die 95 Stunden nicht genug waren. 180 Stunden pro Monat wurden der Familie zugesprochen. Außerdem noch ein "außergewöhnlicher Pflegeaufwand", da der Jugendliche tagsüber nicht unbeaufsichtigt gelassen werden kann. Die Familie bekommt rückwirkend ab 1. Jänner 2018 920,30 Euro. Das sind 630 Euro mehr als vorher (290 Euro). 

"Wir sorgen dafür, dass die Arbeitnehmer­innen und Arbeitnehmer in Ober­österreich zu ihrem Recht kommen."

Dr. Johann Kalliauer

AK-Präsident

Downloads

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Grieskirchen

Manglburg 22, 4710 Grieskirchen
TEL: +43 50 6906 4511
FAX: +43 50 6906 4599
E-MAIL: grieskirchen@akooe.at

Finden Sie uns auf Google Maps

"Wir sorgen dafür, dass die Arbeitnehmer­innen und Arbeitnehmer in Ober­österreich zu ihrem Recht kommen."

Dr. Johann Kalliauer

AK-Präsident

  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum