3.8.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Käsekrainer im Test: Zwei Drittel sehr gut, ein Produkt fiel durch

Sie ist die beliebteste Grillwurst der Österreicher/-innen und passend zur Grillsaison liefert der aktuelle Qualitätstest von KONSUMENT ein erfreuliches Ergebnis: Mehr als drei Viertel der getesteten Produkte schnitten tadellos ab, darunter auch viele preisgünstige Produkte!

Testgergebnis zum Download (1,5MB)


28 verpackte Käsekrainer - darunter 6 Puten-Käsekrainer und 5 aus biologischer Landwirtschaft - wurden einem umfassenden Test unterzogen. Im Labor wurden alle Proben physikalisch-chemisch und mikrobiologisch analysiert.  Darüber hinaus wurden die Transparenz der Informationen zur Herkunft sowie der Geschmack - im Rahmen einer Verkostung von Laien und Experten - bewertet.

Testsieger: 1 Puten- und 2 klassische Käsekrainer

  • Insgesamt erhielten 15 Produkte - davon 3 Puten-Käsekrainer - die Gesamtnote „sehr gut“. Die preisgünstigsten davon sind um 5,85 Euro pro Kilo erhältlich.

  • Als beste Würste setzten sich die Puten-Käsekrainer von Hütthaler (Hofer) und die klassischen Käsekrainer von Holzbauer (Interspar) und Ein gutes Stück Heimat (Lidl) durch.

  • Verbesserungsbedarf wegen erhöhter Keimzahlen konstatierten die Prüfer bei den Puten-Minikäsekrainern von Hubers, der Mangalitza-Käsekrainer von Windisch und der Käsekrainer von Hofmann.

  • Komplett abgestürzt ist Clever. Diese Käsekrainer hatte einen so hohen Keimgehalt, dass sie nach Ansicht der Experten nicht mehr für den menschlichen Verzehr geeignet war und nicht mehr verkauft werden hätte dürfen.

Herkunftsgarantie durch AMA-Siegel

Alle getesteten Würste kommen aus Österreich. Bei Käsekrainer mit dem AMA-Siegel muss auch das verarbeitete Fleisch und der Käse zu 100 Prozent aus Österreich kommen. Auch bezüglich der weiteren Zutaten gelten strenge Regeln. 

Kugelgrills: praktisch und gut

Sie grillen gerne und haben aber keinen Kugelgriller? Prüfen Sie, welches Modell zu Ihnen passt und probieren Sie ihn aus.

Faschiertes zumeist einwandfrei

Die AK hat in Linz und Leonding grillfertiges Faschiertes untersuchen lassen. Fazit: 2 von 3 Produkten waren einwandfrei.

Grillkohle aus Tropenholz

Die AK hat Grillkohle untersucht und festgestellt, dass auch billiges Holz aus tropischen Regenwäldern verheizt wird.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK