12.10.2021

Winter­reifen im Test: Meist gut, achten Sie auf das Reifen­alter!

Auch wenn die Tage mit Eis- und Schneefahrbahn weniger werden, bleiben Winterreifen in unseren Breiten unverzichtbar. Das Testmagazin KONSUMENT prüfte daher insgesamt 34 Winterreifen - 16 Pneus der Dimension 195/65 R 15 und 18 Reifen der Dimension 225/50 R 17. 

In der Mittelklasse-Dimension gab es viermal die Testnote „gut“, ein großes Mittelfeld und nur einen Reifen mit „weniger zufriedenstellend“. Bei der größeren SUV-Dimension schafften nur 3 Reifen ein „gut“, dafür fielen aber 2 Pneus durch. 

Testergebnis: Winterreifen (0,5 MB)

Untere Mittel­klasse Dimension 1955/65 R 15

Diese Dimension ist immer noch ein Topseller. Sie ist geeignet für das weite Feld rund um den VW Golf, also die untere Mittelklasse. Insgesamt erreichte diese Reifendimension ein sehr erfreuliches Ergebnis. Zwei Drittel der Reifen zeigen keine gravierende Schwäche. Auf Schnee verfehlten nur 2 Reifen die Note „gut“.

4 Reifen erhielten das Testergebnis „gut“, darunter befinden sich die Marken Goodyear UltraGrip 9+, Dunlop Winter Response 2, Vredestein Wintrac, Michelin Alpin. Wobei der Michelin Alpin 6 mit 66 Euro um rund 10 Euro teurer ist als der Rest der „guten“.

11 Reifen lieferten ein durchschnittliches Ergebnis. wegen zahlreicher Schwächen erzielte der Kumho Wintercraft als Einziger in dieser Gruppe nur ein "weniger zufriedenstellend".

Breitere Dimension 225/50 R 17

Diese Dimension wird vorzugsweise verwendet auf Limousinen und Kombis der Mittelklasse in der Größe eines Audi A4 oder 3er-BMW. Das Ergebnis bei den breiteren Reifen fiel etwas schlechter aus:

3 hatten ein gutes Gesamtergebnis - Dunlop Winter Sport 5, Michelin Alpin 6 und Goodyear UltraGrip Performance +. Die Preise der Reifen liegen zwischen 125 und 145 Euro. 

2 Reifen fielen mit "nicht zufriedenstellend" durch, nämlich die chinesischen Marken Goodride Z-07 Zuper Snow und Linglong GrennMax Winter UHP.

Während chinesische Produkte bei Sommerreifen immer besser werden, bilden sie bei Winterreifen noch immer das Schlusslicht. 

Reifen­alter - achten Sie un­bedingt darauf

Das Produktionsdatum von Reifen findet sich auf der Reifenflanke (z.B. „DOT 0620“ bedeutet Produktion in der 6. Kalenderwoche des Jahres 2020).
Autofahrerclubs und diverse Gerichtsentscheidungen gehen davon aus, dass bis zu 3 Jahre alte, unbenutzte Reifen - bei richtiger Lagerung(!) - noch „Neureifen“ sind. Allerdings wurde auch schon geurteilt, dass Reifen mit 2 Jahren und 4 Monaten schon nicht mehr neu und damit mangelhaft sind. Ob eine korrekte Lagerung vorliegt, ist kaum überprüfbar. 

Konsumenten und Konsumentinnen dürfen bei einem „Neukauf“ die neueste Reifentechnik erwarten.

TIPP

 Vereinbaren Sie das aktuelle Produktionsjahr beziehungsweise ein Höchstalter der Reifen.

Ohne Winter­reifen kann es teuer werden! 

Die situative Winterreifenpflicht dauert von 1. November 2021 bis 15. April 2022. Bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen dürfen Sie Ihr Fahrzeug nur in Betrieb nehmen, wenn an allen Rädern Winterreifen angebracht sind. Bei Verstößen gegen diese drohen empfindliche Verwaltungsstrafen.

Unfälle ohne Winterreifen können auch Regressforderungen von Versicherungen und bei Personenschäden strafrechtliche Konsequenzen haben.

Hinweis

In Kooperation mit  KONSUMENT bietet der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich jeden Monat einen neuen, aktuellen Test zum Download an. Weitere Tests aus dem aktuellen KONSUMENT-Heft.

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Hinweis

In Kooperation mit  KONSUMENT bietet der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich jeden Monat einen neuen, aktuellen Test zum Download an. Weitere Tests aus dem aktuellen KONSUMENT-Heft.
  • © 2021 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum