31.07.2019

Tolino versus Kindle: E-Book-Reader im Ver­gleich 

E-Book-Reader sind als schlanke, leichte Reise­begleiter und platz­sparende Alter­native zu her­kömm­lichen Büchern stark im Trend. Kon­sumen­ten/-innen, die mit dem Ge­danken spielen, sich einen E-Book-Reader anzu­schaffen, stoßen zwangs­läufig auf die führen­den Anbieter Amazon und Thalia mit ihren E-Book-Readern Kindle und Tolino. 

Um die Ent­schei­dung zu er­leichtern, haben die Kon­sumenten­schützer der Ar­beiter­kammer OÖ den Kindle Paper­white ohne Wer­bung um 139 Euro und den Tolino Vision 4 HD um 159 Euro ge­testet.

Tolino punktet bei Kunden­bindung

Der größte Unter­schied zwischen Kindle und Tolino besteht in der Bin­dung an den Händler. Tolino verwendet ein offenes System mit dem E-Book-Standard EPUB. Damit können E-Books auch bei an­deren Händ­lern erworben werden. Über das System „Onleihe“ haben beispielsweise Kon­sument/-innen die Möglichkeit, digitale Bücher bei Biblio­theken auszuleihen. Das Ausleihen mit gültigem Lese­ausweis der Bibliothek ist kosten­los.

Kindle verwendet hingegen ein eigenes Datei­format. Auf Amazon gekaufte eBooks können nur mit dem Kindle-Lese­gerät gelesen werden. In anderen Online-Shops er­worbene E-Books müssen zunächst auf das Amazon-Datei­format umge­wandelt werden (etwa mit dem E-Book-Converter „Calibre“).

Auflösung, Größe und Gewicht

Der Kindle Paper­white ist etwas breiter und höher und wiegt mit 191 g um 16 g mehr als der Tolino Vision 4 HD. Die Bild­schirm­größen sind jedoch identisch mit be­leucht­barem 6 Zoll Display und einer Auf­lösung von 300 ppi.

Beide Pro­dukte sind wasser­fest (gilt nur für Süß­wasser). Salz- und Chlor­wasser sowie Bade­öle kön­nen bei beiden E-Readern Schaden anrichten. Auf­fällig ist auch, dass bei beiden der Micro-USB-Anschluss frei­liegt und nicht durch eine Gummi­ab­deckung geschützt wird.

Tipp

Achten Sie daher vor dem Aufladen sorgfältig darauf, dass der Anschluss trocken ist!

Kindle reagiert schneller

Während der Kindle auch bei schnellen Durch­blätter­manövern zuver­lässig reagiert, ist beim Tolino die Verzöge­rung deutlich erkenn­bar. Auch die im Vision 4 HD neue tab2flip-Funktion (Um­blättern durch Tip­pen auf der Rück­seite des E-Readers) funktio­niert nicht zuver­lässig.

Bei der Display­beleuch­tung punkten beide Reader mit einem guten Kontrast, wobei dieser beim Kindle von den Teste­rinnen als minimal besser empfunden wurde. Selbst bei direkter Sonnen­einstrah­lung ist ein spiegel­freies Lesen auf beiden Geräten möglich. Die auto­matische Display­beleuch­tung von Tolino ist zwar ein nettes Feature, bei manueller Ein­stellung können jedoch oft bessere Ergeb­nisse erzielt werden.

Mit der beim Tolino Vision 4 HD inte­grierten easy2connect-Funktion ist ein beidseitiges An­schließen des Lade­kabels an den Tolino möglich. Der Kindle hingegen besitzt zusätzlich eine Bluetooth-Funktion und bietet auch Hör­bücher an.

Abo-Modelle

Beim Abo-Modell tolino select können aus 40 „hand­verlesenen“ Büchern 4 E-Books pro Monat aus­ge­wählt und für die Dauer des Abos behalten werden. Nach einer 30-tägigen Gratis­phase betra­gen die Kosten  9,90 Euro pro Monat.

Mit­glieder bei Kindle Unlimited können Kindle eBooks und Audible Hör­bücher aus einer fest­gelegten Liste von Titeln un­zählige Male ausleihen und lesen, solange sie Mitglied des Pro­gramms sind. Maxi­mal 10 eBooks können gleichzeitig ausgeliehen werden. Nach einer 30-tägigen Test­phase fallen Kosten in Höhe von 9,99 Euro pro Monat an.

Hinweis

Beide Abos sind monatlich kündbar.

Datenschutz: Tolino ist diskreter

Der Kindle wird auto­matisch mit dem Amazon-Konto verknüpft, sofern dieser nicht als „Geschenk“ gekauft wird. Er syn­chronis­iert den Lese­fort­schritt mit der Cloud, dadurch hat Amazon Daten über Lese­verhalten, Lese­geschwin­dig­keit, Wort­schatz und Vor­lieben der Konsu­menten/-innen. Amazon hat auch die Möglichkeit eBooks zu aktuali­sieren und zurück­zurufen.

Beim offenen System Tolino müssen Konsu­menten/-innen weniger Daten von sich preis­geben. Die Daten­schutz­bestim­mungen werden hier sehr über­sichtlich und ver­ständlich präsentiert.

Tipps für Leseratten

  • Über­legen Sie vor dem Kauf, welche Funk­tionen Ihr E-Book-Reader erfüllen soll und bei welchem An­bieter Sie zukünftig E-Books kaufen können und wollen. Bevor­zugt bei einem großen Konzern oder lieber bei vielen kleinen Shops? Lesen Sie viel, kann die „Leih­funktion“ eine Aus­wahl­hilfe sein.

  • Mit der Online-Biblio­thek der Arbeiterkammer OÖ stehen Ihnen 50.000 E-Medien zum kosten­losen Download zur Verfügung und können mit dem Tolino E-Reader gelesen werden.      

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Das könnte Sie auch interessieren

Frau hält in der einen Hand einen Stapel Bücher in der anderen ein ebook © Dmitry Lobanov , stock.adobe.com

Kostenlos E-Books, Sprachkurse und Co ausleihen

Als AKOÖ-Mitglied haben Sie kostenlos Zugriff auf 50.000 Bestseller, die passende Fachliteratur oder Sprachkurse. Wir zeigen Ihnen wie.

Mädchen hört ganz entspannt ein Audio-Book © Sergey Nivens, Fotolia.com

Hörbücher kostenlos streamen mit Overdrive

Keine Zeit fürs Lesen? Mit ak.overdrive Hörbücher ganz einfach streamen! Hörvergnügen mit Audio Books auf nahezu allen Geräten.

Studierende in einer Bibliothek © Minerva Studio, Fotolia.com

Stadtbibliothek Linz berät

E-Reading ist ganz einfach. Wer noch unsicher ist - die Stadtbibliothek Linz bietet Beratung und Schulung

  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum