14.02.2019

Selbsttönende Skibrillen im Test

Es klingt vielversprechend: Skibrillen, die sich automatisch an die vorherrschenden Lichtverhältnisse anpassen. Im Test zeigten sich aber grundsätzliche Mängel. Konsument nahm 13 - sogenannte photochromatische Brillen, die sich automatisch an die Lichtverhältnisse anpassen - genauer unter die Lupe. Die Brillenscheiben sind für die Höhensonne am Berg nicht dunkel genug. Deshalb können solche selbsttönenden Skibrillen nur bedingt empfohlen werden.

Testergebnis: Skibrillen (0,4 MB)

Die Besten im Test

Uvex Downhill 2000 VL:

  • Testsieger mit einem Preis von 159,90 Euro.
  • Beste Scheiben: kratzfest, schlagfest und optimaler UV-Schutz bis 400 Nanometer.

Alpina Pheos S:

  • Testurteil „gut“ für die teuerste Brille im Test um 199,90 Euro.
  • Weniger gute Ergebnisse bei der Schlag- und Kratzfestigkeit.

Wie hell, wie dunkel?

Wie dunkel, das hängt vom subjektiven Empfinden ab: Wer wegen der Helligkeit blinzeln oder zwinkern muss, sollte zu einer Skibrille mit dunkleren Scheiben greifen. Aufschluss über die Lichtdurchlässigkeit der Skibrille sollte die Filterkategorie geben, die die meisten Hersteller auf der Verpackung anführen. Die Skala reicht von 0 bis 4: Je höher die Zahl, desto stärker filtert die Brille störendes Licht heraus. Mitentscheidend ist aber auch die Farbe. Als Farbton für die Scheiben eignen sich Braun oder Grau am besten. Rot oder Orange hellen eher auf, was zu Blendungen führen kann. Gelbe Scheiben sind hingegen bei schlechtem Wetter sinnvoll.

Tipps zum Kauf

  • Beim Kauf der Skibrille sollten Sie unbedingt Ihren Skihelm mitnehmen und die Brille mit aufgesetztem Helm probieren.

  • UV-Schutz bis 400 Nanometer ist ein Muss.

  • Die genormten Filterkategorien geben prinzipiell Aufschluss darüber, wie viel Licht die Skibrillenscheiben durchlassen (0 bis 4 – je höher, desto stärker).

  • Die optimale Farbe für die Scheiben hängt von den Wetterverhältnissen ab. Grundsätzlich ist zu einem Grau- oder Braunton zu raten.

  • Die Innenseiten der Brillengläser nur sehr vorsichtig mit einem dafür vorgesehenen Tuch abtupfen und niemals mit einem Taschentuch oder dem Handschuh abwischen.

  • Skibrillenhersteller bieten eigene Modelle für Brillenträger an.

hinweis

In Kooperation mit KONSUMENT bietet der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer OÖ jeden Monat einen neuen, aktuellen Test zum Download an. Weitere Tests aus dem aktuellen KONSUMENT-Heft

Beim Kauf der Skibrille sollten Sie unbedingt Ihren Skihelm mitnehmen und die Brille mit aufgesetztem Helm probieren.

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

hinweis

In Kooperation mit KONSUMENT bietet der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer OÖ jeden Monat einen neuen, aktuellen Test zum Download an. Weitere Tests aus dem aktuellen KONSUMENT-Heft

Beim Kauf der Skibrille sollten Sie unbedingt Ihren Skihelm mitnehmen und die Brille mit aufgesetztem Helm probieren.

  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum