21.10.2020

Haus­zustellung von Lebens­mitteln: Großes An­gebot in Ober­österreich!

Viele Konsumen­tinnen und Konsumen­ten lassen sich aktuell Waren­bestellungen liefern und auch die Haus­zustellung von Lebens­mitteln wird immer beliebter. Dement­sprechend groß ist auch das Angebot in Ober­österreich. Neben den überregionalen Handels­ketten mit ihren Online-Shops bieten auch viele kleinere Nah­versorger und Bioläden ihre Produkte frei Haus an. Da die Kondi­tionen sehr unter­schiedlich sind, lohnt sich ein Vorab-Vergleich!

Übersicht: Lebensmittel-Hauszustellung (0,2 MB)

Oberöster­reichs Haus­zusteller im Überblick

30 Anbieter haben den Konsumenten­schützern der Arbeiter­kammer Ober­österreich ihre Kondi­tionen bekannt gegeben. Bei der Recherche auf das Liefer­gebiet, die Ausliefer­zeiten, den Mindest­bestellwert und die Kosten der Zu­stellung gelegt. Dazu wurde erfragt, auf welchem Weg die Be­stellungen aufgegeben werden können. Da nicht alle Konsumen­ten/-innen online sind, ist für viele eine telefonische Bestell­möglichkeit wichtig.

Überraschend vielfältiges Angebot

Die Ergebnisse der Recherchen waren über­raschend unter­schiedlich:

Haupt­sächlich wird der Service von kleineren Spar, Nah & Frisch Märkten, Unimärkten und Biobauern­höfen angeboten und die Zustellung erfolgt meist in den jeweiligen Gemeinden und Nachbar­gemeinden. Die meisten liefern täglich.

Billa und Unimarkt sind nur über Online-Shop zugänglich. Mpreis beliefert ganz Ober­österreich. Auch hier ist nur eine Online-Bestellung möglich. Die meisten regionalen Lebens­mittel­händler bieten auch telefonische Bestellung.

21 Hauszu­steller verlangen keinen Mindest­bestellwert. Bei den übrigen liegt der Mindest­bestellwert zwischen 5 und 40 Euro.

12 Firmen liefern kostenlos, 2 nur im Ortsgebiet. Ansonsten werden entweder Porto­kosten, Weg­kosten oder pauschale Beträge zwischen 1 und 10 Euro verrechnet.

Alle Lieferanten brauchen eine Vorlaufzeit, weshalb eine Vorbestellung zwischen einer Stunde und 3 Tagen notwendig ist.

Tipps

  • Erkundigen Sie sich bei den Händlern in Ihrer Umgebung, ob es einen Liefer­service gibt und zu welchen Konditionen. So kaufen Sie regional und können oft Porto oder Liefer­kosten sparen.

  • Achten Sie auf Mindest­bestellmengen und kaufen Sie in größeren Abständen ein. Das spart Geld und ist gut für die Umwelt.

  • Bestellen Sie nur, was Sie benötigen oder als Vorrat aufbe­wahren können.

  • Eine große Auswahl an Anbietern finden Sie hier: www.lieferserviceregional.at.

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mann scannt mit Handy-App Lebensmittel © Robert Kneschke, stock.adobe.com

Lebensmittel - so lange halten sie

Das Mindest­haltbarkeits­datum bedeutet nicht, dass Lebensmittel nicht mehr gegessen werden können. Bei manchem müssen Sie aber aufpassen.

Welche Lebensmittel enthalten meine Lebensmittel? © Franz Pfluegl, Fotolia

Einfache Lebensmittel­kennzeichung: die Ampel

Was haben Lebensmittel und Ampel miteinander zu tun? Noch nichts, doch eine Ampel­kennzeichnung könnte Nährwert­tabellen vereinfachen.

Broschüre: E-Nummern bei Lebensmitteln © -, Arbeiterkammer Oberösterreich

E-Nummern bei Lebens­mittel

Was dahinter steckt

  • © 2021 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum