25.11.2020

Kinder-Vorlese­bücher für Sie gelesen

Gerade für die langen Abende in der kalten Jahres­zeit sind Bücher eine tolle Ab­wechslung und Kinder genießen beim Vorlesen die volle Aufmerk­samkeit der Eltern. Die Konsumenten­schützer/-innen der Arbeiter­kammer Ober­österreich haben daher 16 aktuelle Vorlese­bücher Kindern vorgelesen. Mitgemacht haben neben den Kindergarten­kindern auch deren Pädagoginnen. 13 der  Bücher wurden mit „Sehr gut“ bewertet, darunter 4 absolute Lieblings­bücher.

Testergebnis: Kinderbücher (0,2 MB)

Kinder müssen Buchinhalt verstehen

16 Vorlesebücher für 3- bis 6-jährige Kinder wurden im Buch­handel erworben. Ein wesent­liches Kriterium war, dass die Kinder den Inhalt der Geschichten verstehen. Voraus­setzung dafür ist häufig, dass die Alters­angaben passen. Wie beliebt die Bücher bei den Kindern waren, zeigte sich vor allem daran, wie oft sie die Geschichten hören wollten.

Absolute Lieblingsbücher

Von einigen Büchern konnten die Kinder nicht genug bekommen und auch die Pädagoginnen bewerteten diese mit „Sehr gut“. Dazu zählten:

  • Das kleine Nein-Schwein
    Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und die Kinder können sich in der Geschichte selber wiederfinden.

  • Das kleine WIR zu Hause
    Ein sehr anspre­chendes, schön illustriertes Buch in dem die Kinder lernen wie wichtig gute Umgangsformen in der Gemeinschaft sind.

  • Der Grolltroll grollt heute nicht?
    In diesem Buch lernen die Kinder, dass sie über ihre Gefühle sprechen sollen, auch über negative Gefühle wie Wut.

  • Was kreucht und fleucht denn da?
    Wunderschönes Pop Up Buch, dass die Kinder immer wieder ansehen wollten. Die Tiere aus dem Buch wurden auch im Garten gesucht.

Bücher eher für ältere Kinder

3 Bücher kamen bei den Kindern nicht so gut an. Die Geschichten wurden von den Kindern nicht richtig verstanden und nach Meinung der Pädagoginnen entsprachen diese nicht den Alters­angaben. Diese Bücher sind eher für ältere Kinder geeignet, da sie sehr viel Text beinhalten. Die Kinder hatten auch nicht den Wunsch, die Geschichte noch einmal vorgelesen zu bekommen.

So wird Vorlesen zum Abenteuer im Kopf Ihres Kindes

  • Achten Sie auf eine ruhige Atmosphäre. Orte, wie das gemütliche Sofa oder Bett sind ideal, um sich aneinander zu kuscheln und gemeinsam in die Geschichte "abzutauchen".

  • Am besten ist es, jeden Tag zur selben Zeit vorzulesen. Abends vor dem Schlafen­gehen ist eine sehr gute Zeit zum Vorlesen und den Tag ruhig ausklingen zu lassen.

  • Lassen Sie das Kind selbst das Buch auswählen (dazu muss es nur drauf zeigen können). Die Kinder sind voll bei der Sache, wenn ihre Wünsche respektiert werden.

  • Lesen Sie immer langsam und deutlich vor, arbeiten Sie mit der Lautstärke und geben Sie den einzelnen Charakteren in der Geschichte persönliche Stimmen.

  • Lassen Sie Unterbrechungen und Fragen zu und diskutieren Sie am Ende das Gelesene.

  • Richten Sie Ihrem Kind ein kleines Bücherregal ein, dort kann es seine "Schätze" sammeln und es wird immer wieder gerne von sich aus zu seinen Büchern greifen.

  • Nehmen Sie Ihr Kind mit zu den Orten, wo es Bücher in Hülle und Fülle gibt. Suchen Sie im Fachhandel oder in der Bibliothek gemeinsam mit Ihrem Kind ein Buch aus, lassen Sie sich beraten, schauen Sie sich um.     

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mädchen bereitet sich ihr Essen zu. Sie gibt Flocken in ihre Schüssel. © Irina Schmidt, stock.adobe.com

Hafer­flocken mit gutem Ergeb­nis getestet

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: alle 13 Pro­dukte schneiden sehr gut ab. Aller­dings sind nur die Bio-Produkte frei von Pestiziden.

Mann wechselt die Reifen an seinem Auto - es ist Winter © Martin Carlsson, stock.adobe.com

Winter­reifen: Sicher unter­wegs

Ab 1. November gilt in Öster­reich wieder die Winter­reifen­pflicht. Der KONSUMENT-Test zeigt, mit welchen Reifen Sie sicher durch den Winter fahren.

  • © 2021 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum