09.03.2022

Kinder-Knabbereien: hoher Salzgehalt trübt den Knabberspaß

Knabbergebäck ist bei Jung und Alt sehr beliebt. Dabei sollen Produkte in Tierform oder mit niedlicher Verpackung vor allem Kinder ansprechen. Doch ein Test des AK Konsumentenschutzes zeigt: Der Großteil dieser Knabbereien ist stark salzhaltig und sollte nicht täglich gegessen werden.

Testergebnis: Kinder-Knabberprodukte (2,1 MB)

Umfangreicher Knabber-Test

Die Konsumentenschützer/-innen der Arbeiterkammer Oberösterreich kauften insgesamt 43 Knabberartikel, die aufgrund spezieller Formen oder ansprechender Motive auf den Packungen besonders Kinder als Zielgruppe erreichen sollen. Der Preis lag zwischen 0,76 und 3,99 Euro pro 100 Gramm.

Nur ein Drittel empfehlens­wert

Knabbereien werden immer beliebter, je älter die Kinder werden. Viele Knabberprodukte enthalten jedoch reichlich Fett und damit Kalorien. Zudem sind sie oft stark salzhaltig.

Wir haben den Nährstoff- und Energiegehalt der Produkte anhand des Nutri Score  - einer 5-stufigen französischen Nährwertskala (günstiges grünes A bis ungünstigem rotem E) - geprüft und der Vergleich zeigte:

  • 11 Produkte weisen eine sehr günstige Nährwert­bilanz auf.
  • 3 Artikel haben immerhin ein günstiges Nährwertprofil.
  • 12 Snacks besitzen einen mittelmäßigen Wert.
  • 17 der Knabbereien fallen in die vorletzte Kategorie D. Damit haben sie eine unausgewogene Nährstoffzusammensetzung und sollten nur sparsam konsumiert werden.

Weniger Salz für Kinder

Zu viel Salz schadet langfristig der Gesundheit. Daher empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) für Kinder einen altersabhängigen Wert von 3 bis 6 Gramm Speisesalz pro Tag. Angelehnt an das System der britischen Food Standard Agency (FSA) steht für 17 Test-Produkte die Ampel auf Rot und signalisiert somit einen hohen Salzgehalt.

TIPP

Salziges Knabbergebäck muss nicht gänzlich vom Speiseplan verschwinden. Es sollte aber nur gelegentlich in kleinen Mengen gegessen werden. Ein Blick auf die Nährwertangaben kann hilfreich bei der Auswahl sein. Produkte mit über 1,5 Gramm Kochsalz pro 100 Gramm haben einen hohen Salzgehalt und sollten vermieden werden.

Vorliebe für würzigen Ge­schmack

Neben Salz sorgen bei 8 Produkten auch Aromen, Hefeextrakt sowie einmal Glutamat für einen besonders herzhaften Geschmack. Der Appetit auf Knabbereien kann dadurch gesteigert werden. Die Akzeptanz von weniger gewürzten Speisen sinkt.

Besser palmölfreie Snacks knabbern

Während die meisten Produzenten Sonnenblumen- oder Rapsöl verwenden, ist in 5 Produkten Palmöl enthalten. Verarbeitetes Palmöl kann im Vergleich zu anderen Pflanzen­ölen eine höhere Menge an Fettschadstoffen beinhalten. Zudem schafft der Anbau von Palmfrüchten große ökologische und soziale Probleme in den Herkunftsländern.

Jetzt kostenlosen AK Newsletter abonnieren!

Wir informieren Sie gerne regelmäßig über Aktuelles zum Thema Konsumentenschutz. 


Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
Anfrage ...
  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum