06.12.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Gesellschaftsspiele für Kinder

Gesellschaftsspiele machen nicht nur unheimlich viel Spaß, sondern man kann auch viel damit lernen - vor allem Kleinkinder. Darum hat der AK-Konsumentenschutz 23 beliebte Gesellschaftsspiele für Kinder getestet. Bewertet wurden die Spiele in 2 Linzer Kindergärten von den Pädagoginnen und Kindern höchstpersönlich.

16 der getesteten Spiele erhielten die Gesamtbeurteilung „Sehr gut“, 3 „durchschnittlich“ und 4 schnitten weniger zufriedenstellend ab. Die Spiele kosten zwischen 5 und 38 Euro. Spiel und Spaß bekommt man also auch schon um wenig Geld.  

Testergebnis: Gesellschaftsspiele für Kinder (0,3MB)

Was macht gute Spiele aus?

6 Kindergruppen haben 2 Monate lang Gesellschaftsspiele getestet. Anschließend haben die Kinder gemeinsam mit den Pädagoginnen die Spiele bewertet. Wichtig waren dabei vor allem folgende Kriterien:

  • Passt die vom Hersteller empfohlene Altersangabe zu den Anforderungen im Spiel? Denn wenn die Spiele zu schwierig sind – schwer verständlich oder Fähigkeiten erfordern, die die Kinder noch nicht haben - dann macht das Spiel keinen Spaß.

  • Können die Kinder mit dem Spiel etwas lernen? Die Pädagoginnen achteten auch darauf, dass die Spiele Lerneffekte mit sich bringen und so spielerisch gelernt werden kann.

  • Brauchen die Kinder beim Spielen Hilfe? Pluspunkte gab es dann, wenn das Spiel nach einer kurzen Einführung selbständig von den Kindern, ohne Erwachsenen, gespielt werden kann.

  • Das allerwichtigste Kriterium ist aber, dass die Kinder beim Spielen Spaß haben - am besten so viel, dass sie gar nicht mehr aufhören wollen zu spielen.  

Testsieger überzeugen nicht nur Kinder

Absolute Lieblingsspiele der Kinder sind "Aladin's fliegender Teppich" (9,98 Euro), "Drachen-Ralley" (16,79 Euro), "Hoppe Reiter" (15,99 Euro) und "Karlo Karottenschreck" (22,99 Euro).

Diese Spiele begeisterten nicht nur die Kinder mit hohem Aufforderungscharakter und Schnelligkeit. Zudem lernen Kinder damit spielerisch Farben, Formen und Zahlen kennen und schulen zudem ihre Feinmotorik.

Punkteabzug, wenn Spiele überfordern

Punkteabzug gab es im Test für die Spiele "Stone Age Junior", "Mäuseschlau&Bärenstark", "Mmm" und "Frogs on the pond". Bei all diesen Spielen stimmte nach Meinung der Pädagoginnen die vom Hersteller empfohlene Altersangabe nicht. Die Kinder fühlten sich beim Spielen überfordert, langweilten sich schnell und wollten die Spiele nicht mehr spielen.

Geschenke für die ganze Familie

Lustige Gesellschaftsspiele animieren auch die Eltern dazu, mit den Kindern Zeit zu verbringen und gemeinsam Spaß zu haben. Gesellschaftsspiele sind also ideale Geschenke für die ganze Familie.


TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK