Blätterteige im Test: Viel Fett und Salz

KONSUMENT hat 15 Blätterteige auf Ihre Zusammensetzung und Schadstoffe getestet; darunter 2 fettreduzierte, ein glutenfreies Produkt und 2 mit Zutaten aus biologischer Landwirtschaft. Vorne dabei sind die Eigenmarken von Spar, Lidl, Hofer und Penny und auch Dr. Oetker hält mit. Die meisten Punkte schaffte aber der „Butterblätterteig von Spar Premium“, der als einziger frei von Palmöl war. Mit 71 Cent pro 100 Gramm kostet er allerdings das Dreifache des Zweitplatzierten „Chef Select von Lidl“ mit 24 Cent.

Testergebnis: Blätterteige (1,7 MB)

Teuerstes Produkt „wenig zufriedenstellend“ 

Blätterteig wird von vielen Handelsketten als Eigenmarke im Sortiment geführt. Die Produkte kosten pro 100 Gramm zwischen 0,24 Euro und 1,72 Euro. Der Testsieger ist mit 0,71 Euro pro 100 Gramm eines der teuren Produkte. Der teuerste getestete Teig ist der glutenfreie „Schär Gluten Free Blätterteig“, der hingegen mit einem wenig zufriedenstellend am schlechtesten abschnitt.

Nur einer ohne Palmöl

Palmöl schadet der Natur und der Gesundheit. Wer Palmöl vermeiden will, sollte sich die Zutatenliste genau ansehen. Der beste unter den „guten“ Teigen im Test wird mit Butter hergestellt, während die Konkurrenz ausschließlich auf Palmöl setzt. Den mit 27 Prozent höchsten Palmölanteil hat der klassische Blätterteig von „Backetteria“ (Hofer). Im „Blätterteig light von Penny“ stecken dagegen nur 15 Prozent Palmöl.

Ein fettes Teil

  • Mit 400 Kilokalorien pro 100 Gramm ist Blätterteig ganz schön üppig.
  • Auch die untersuchten Light-Produkte haben nur um 50 Kilokalorien weniger.
  • Im Durchschnitt bestehen die getesteten Teige zu 20 bis 25 Prozent aus Fett, und hier wiederum hauptsächlich aus gesättigten Fettsäuren.
  •  Erstaunlich hoch ist auch der Kochsalzgehalt. 

Daher: Blätterteig-Gebäck bewusst genießen!

Woher kommen die Zutaten?

„Echte“ Österreicher sind nur die Blätterteige von „Spar Natur pur“ und „Donaustrudel“. Bei allen anderen kommt nach Auskunft der Hersteller das Getreide zum Großteil von heimischen Weizenfeldern, der Rest stammt aus Zukäufen in Tschechien, Ungarn, der Slowakei oder Deutschland.     

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Blätterteige enthalten oft viel Fett und Salz. Man sollte sie daher nicht zu oft essen!

Testergebnis: Blätterteige (1,7 MB)

  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum