14.03.2019

Kekse für Babys und Klein­kinder: Nicht empfehlens­wert!

Öko-Test hat 6 Kekse für Babys und Kleinkinder auf Zucker und bedenkliche Inhaltsstoffe untersucht - mit erschreckendem Ergebnis: Nur ein einziger Keks ist „ausreichend“, alle anderen rasseln mit „ungenügend“ durch. Sie sind viel zu süß und enthalten Mineralöl und/oder Fett-Schadstoffe.

Testergebnis: Kekse für Babys und Kleinkinder (0,5 MB)

Unfassbar hoher Zucker­gehalt

  • Im Alete Kinderkeks sind 25 Gramm Zucker pro 100 Gramm laut Herstellerangaben. Im Labor wurden sogar 26,4 Gramm gemessen.
  • Holle Bio-Babykeks Dinkel enthält mit 14,3 Gramm pro 100 Gramm am wenigsten Zucker. Doch auch das ist für Kinder viel zu viel.

Hinweis

Babys unter 1 Jahr sollten grundsätzlich keine zuckrigen Kekse essen. Diese sind völlig überflüssig und können sehr früh die Vorliebe für Süßes fördern und damit das Risiko für Karies erhöhen. Am besten ist es, wenn ein Kind erst möglichst spät Süßigkeiten bekommt!

Immer wieder Mineral­öl

  • Im Alete Kinderkeks wurde zudem vom Labor ein „sehr stark erhöhter“ Gehalt an gesättigten Kohlenwasserstoffen MOSH/POSH gemessen.

  • MOSH können sich im Körper anreichern und haben in Tierversuchen Organe wie die Leber geschädigt.
    POSH sind noch nicht gut untersucht. Sie verhalten sich aber möglicherweise ähnlich.

  • Bis auf die Alnatura Dinkel Kekse sind alle Kekse im Test mit den gesättigten Kohlenwasserstoffen MOSH/POSH belastet.

  • Die Rückstände können beispielsweise durch die Verpackung auf die Lebensmittel übergehen, oder schon in der Produktion, wenn die Rohstoffe etwa mit Schmierölen in Kontakt kommen.

Und dann auch noch Fett-Schad­stoffe

In Alnatura Dinkel Kekse und Hipp Baby Keks steckt Palmöl oder Palmfett, das mit Fett-Schadstoffen belastet ist.

Wie wirken Fett-Schadstoffe?

Im Magen-Darm-Trakt spalten sich diese Ester in 3-MCPD und Glycidol auf. Die europäische Lebensmittelbehörde Efsa stuft Glycidol als erbgutschädigend und möglicherweise krebserregend ein. 3-MCPD hat in Tierstudien die Nieren geschädigt.


Hinweis

In Kooperation mit ÖKO-TEST bietet der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich jeden Monat einen neuen, aktuellen Test zum Download an.

„Babys unter 1 Jahr sollten grund­sätzlich keine zuckrigen Kekse essen.“ 

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Hinweis

In Kooperation mit ÖKO-TEST bietet der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich jeden Monat einen neuen, aktuellen Test zum Download an.

„Babys unter 1 Jahr sollten grund­sätzlich keine zuckrigen Kekse essen.“ 

  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum