18.07.2019

After-Sun-Lotions im Test: 20 von 29 Produkten gut

Viele Konsumentinnen und Konsumenten verwenden nach dem Sonnenbaden After-Sun-Produkte. Öko-Test hat 29 Lotionen, Gels und Sprays auf ihre Inhaltsstoffe untersucht. Das Ergebnis überrascht: 15 Produkte schnitten „sehr gut“ und fünf „gut“ ab, darunter 11 Naturkosmetika und sehr preisgünstige Eigenmarken. Hingegen fielen namhafte Marken mit „ungenügend“ durch. Die Preisunterschiede sind mit 92 Cent bis 40 Euro für 200 Milliliter enorm. 

Testergebnis: After-Sun-Produkte (3,2 MB)

Sehr gut muss nicht teu­er sein

  • Von den 15 zertifizierten Naturkosmetikprodukten erhielten alle die Note „sehr gut“.'

  • Preisgünstige Naturkosmetik findet sich unter den Eigenmarken mit Terra Naturi Feuchtigkeits Après Sun Lotion von Müller um 3,25 Euro, mit Lavera After Sun Lotion Bio-Aloe Vera & Bio-Sheabutter von Laverana um 5,95 Euro und mit Alverde Après-Gel Bio-Aloe Vera von dm um 6,90 Euro für 200 Milliliter.

  • Von den 14 konventionellen Produkten schnitten 4 „sehr gut“ und 5 „gut“ ab.

  • Bei den sehr guten mit dabei ist Lavozon Kühlendes Après Spray von Müller um 1,65 Euro. Das insgesamt günstigste Produkt Sun Dance After Sun Lotion von dm um 95 Cent pro 200 Milliliter erhielt die Note „gut“. Laut Anbieter wird zukünftig auf eine Rezeptur ohne synthetische Polymere umgestellt, was dann die Gesamtnote „sehr gut“ bedeutet.

  • Speick Sun After Sun Lotion und Dado Sens After Sun Geld sind ohne Parfüm und damit für all jene geeignet, die auf Duftstoffe empfindlich reagieren. 

Bekannter Name, prob­lemat­ische Inhalts­stoffe

Ausgerechnet die namhaften Marken Garnier, Hawaiian Tropic, Korres, Nivea und Rituals schneiden „ungenügend“ ab, Vichy und Piz Buin „mangelhaft“. 4 Produkte enthalten den künstlichen Duftstoff Lilian, der sich schon vor Jahren in Tierversuchen als fortpflanzungsschädigend erwiesen hat.

7 Produkte wurden wegen PEG/PEG-Derivaten abgewertet. Diese künstlichen Emulgatoren können die Haut durchlässiger für körperfremde Stoffe machen. Die Mehrheit der konventionellen Produkte enthält zudem synthetische Polymere, also Plastik, das schädlich für unsere Umwelt ist. 

Über­zog­ene Ver­sprech­en

Bei der Today After Sun Lotion von dm hat der Zusatz SOS Anti-Rötung im Namen zur Abwertung geführt. Denn After-Sun-Produkte können die Haut zwar kurzfristig kühlen und Feuchtigkeit zuführen. Sie können aber keinen Sonnenbrand beheben. 

Leichte Körper­lotion als Alter­native

Zur Pflege nach sonnenreichen Tagen eignen sich neben den „sehr guten“ und „guten“ After-Sun-Produkten auch gewöhnliche leichte Körperlotionen. Sehr reichhaltige Kosmetika können sich unangenehm hitzespeichernd anfühlen. 

Sonnen­brand: Das hilft

Gehen Sie sofort und konsequent aus der Sonne beziehungsweise halten Sie betroffene Stellen mit Hilfe von Kleidung bedeckt bis der Sonnenbrand wirklich abgeheilt ist. Das dauert mindestens eine Woche.

Bei einem großflächigen Sonnenbrand verliert der Körper auch viel Flüssigkeit. Kühlen Sie die Haut gut mit nassen Umschlägen - mit Wasser oder auch Joghurt - und cremen Sie sich häufig ein. Es ist auch wichtig, viel zu trinken.

Mit kleinen Kindern, die einen großflächigen Sonnenbrand haben, sollten Sie sofort zum Arzt gehen. Als Erwachsene/-r jedenfalls dann, wenn Bläschen entstehen oder Übelkeit und Schüttelfrost dazu kommt.

Hinweis

In Kooperation mit ÖKO-TEST bietet der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich jeden Monat einen neuen, aktuellen Test zum Download an.

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Hinweis

In Kooperation mit ÖKO-TEST bietet der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich jeden Monat einen neuen, aktuellen Test zum Download an.
  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum