21.02.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Internet: So viel kostet es

Ein Leben ohne Internet – für viele nicht vorstellbar. Ein Internetanschluss gehört heutzutage in jedem Haushalt zur Grundausstattung. Aber welche Produkte gibt es überhaupt und wie findet man die besten und günstigsten?

Testergebnis: Basisprodukte Internet FESTNETZ (0,3MB)

Testergebnis: Basisprodukte Internet MOBIL (0,5MB)


LIWEST und Bob sind am günstigsten

Die Konsumentenschützer der AK Oberösterreich haben sich die einschlägigen Basisprodukte jener Internet-Anbieter angesehen, die laut Regulierungsbehörde RTR die größten Marktanteile haben. Dabei haben sie Tarife verglichen, die eine Downloadgeschwindigkeit von 20-30 Mbit/s aufweisen, ein unlimitiertes Datenvolumen haben sowie mit einer Mindestbindung versehen sind. Bei den verglichenen Mobilfunk-Produkten ist ein WLAN-Router inkludiert.

Am günstigsten erwies sich beim Festnetz das Produkt von LIWEST mit einem effektiven monatlichen Entgelt von 21,65 Euro. Beim mobilen Internet hatte Bob mit 19,90 Euro pro Monat die Nase vorn.

Festnetz- und Mobil-Anschlüsse im Vergleich

Vor- und Nachteile von Festnetz-Internet-Anschlüssen

+Festnetzanschlüsse sind grundsätzlich sehr stabil und vergleichsweise wenig störungsanfällig.
+Mit Ihnen kann man – bei entsprechendem Internet und Endgerät – sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten erreichen.
-Sie sind standortgebunden. Daher kann man sie nicht an einen anderen Ort „mitnehmen“. Zwar bieten Festnetz-Anbieter den Umzug von Anschlüssen an die neue Adresse an. Das geht aber nur, wenn die Herstellung dort technisch möglich ist. Überdies wollen Betreiber im Gegenzug meist eine Vertragsverlängerung.
-Unter Umständen fallen hohe Herstellungskosten an, wenn der Betreiber Leitungen verlegen oder sogar Grabungen durchführen muss.

Vor- und Nachteile von mobilen Internet-Anschlüssen

+Mobile Internet-Anschlüsse können an andere Orte mitgenommen werden. 
+Es fallen kein großer Herstellungsaufwand und keine hohen Herstellungskosten (allenfalls Aktivierungsgebühr) an.
-Bauliche Gegebenheiten in den eigenen 4 Wänden, das geographische Umfeld (etwa Funkschatten durch neue Gebäude) oder auch Wetterbedingungen können dazu führen, dass Verbindungsschwierigkeiten auftreten. Generell ist die Verbindungsqualität störungsanfälliger, weil sie von einer Vielzahl sich verändernder Faktoren abhängig ist.

Ist ein Internetanschluss verfügbar?

Nicht alle Produkte sind überall verfügbar. Die Betreiber geben darüber Auskunft, ob ein Festnetzanschluss an einem bestimmten Ort überhaupt technisch verfügbar ist oder für mobiles Internet Netzabdeckung besteht. Informationen dazu gibt es auch auf den Internetseiten der Betreiber.

Testphase vereinbaren

Neue Internet-Kunden/-innen sollten aber mit dem Betreiber jedenfalls eine Testphase vereinbaren, in der sie bei schlechtem Internetempfang zurücktreten können. Diese Vereinbarung sollte schriftlich sein. Bei Online-Verträgen besteht ein gesetzliches Rücktrittsrecht von 14 Tagen. Es schadet auch nie, sich in der jeweiligen Nachbarschaft nach Erfahrungen umzuhören.

Was tun bei Verbindungsproblemen?

Was Internetnutzer tun können, wenn die Rückgabefrist schon vorbei ist und der Internetanschluss über längere Zeit nur einen Bruchteil der zugesagten Höchstgeschwindigkeit erreicht, haben wir im Artikel "Internetverbindung: Was tun wenn sie langsam ist?" zusammengefasst.

Viele Anbieter und Technologien

Neben den im Preisvergleich enthaltenen Anbietern gibt es noch viele mehr. Konsumenten/-innen, die sich für einen Internetanschluss interessieren, sollten sich daher unbedingt auch umsehen, ob es geeignete lokale Festnetz-Anbieter gibt. Als Orientierungshilfe hilft Ihnen der Internet-Rechner der Arbeiterkammer.

Der Markt bietet auch andere und neuere Technologien an. So gibt es bei einigen Anbietern nun auch „hybrides“ Internet. Dabei werden Festnetz und Mobilfunk kombiniert. 

Internetverbindung: Was tun, wenn sie langsam ist?

Oft ist die Internet-Verbindung viel langsamer, als vom Anbieter versprochen. Betroffene können vom Vertrag zurücktreten.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK