26.10.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Wellnesshotels: Sparen beim Erholen

Ein Kurzurlaub im Wellnesshotel bereitet Sie auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Damit Sie einen Überblick über das Angebot in Ihrer Nähe bekommen, haben die Konsumentenschützer der AK Oberösterreich für Sie einen Preis-Leistungs-Vergleich erstellt. 

Die Preise für den Aufenthalt an einem Wochenende im November für 2 Personen im Doppelzimmer mit Halbpension in Hotels mit gleicher Relax-Guide-Bewertung sind sehr unterschiedlich. Sparen Sie mehr als die Hälfte des Zimmerpreises mit unserem Preisvergleich.

Preisvergleich: Wellness Kurzurlaub (0,4MB)


Enorme Unterschiede in Preis und Leistung

Der Konsumentenschutz holte bei 37 Wellnesshotels in Oberösterreich den Preis für einen Wochenendaufenthalt im November für 2 Personen im günstigsten Doppelzimmer mit Halbpension ein. 

5 Hotels hatten entweder kein Zimmer zu dem gewünschten Termin frei oder machten in diesem Zeitraum Betriebsurlaub. 2 Hotels gaben kein Angebot ab.

  • In den Relax Guide-Testsieger Hotels Paradiso in Bad Schallerbach und Guglwald in Vorderweißenbach (jeweils 17 Relax Guide-Punkte) kostet das Wochenende 740 Euro beziehungsweise 548 Euro.

  • Das günstigste Angebot mit 278 Euro machte das Wellnesshotel Aumühle in Grein (12 Punkte).

  • 18 Hotels verrechnen keine Extrakosten für die Benützung des Wellnessbereichs am An- und Abreisetag. 7 Hotels stellen dafür 10 beziehungsweise 35 Euro in Rechnung.

Wie bewertet Relax Guide?

Der Preisvergleich orientiert sich an der Bewertung des „Relax Guide Österreich 2018“. Der Guide vergibt als Minimum 9 Punkte. Durchschnittliche Wellnesshotels liegen bei 11 bis 12 Punkten. Die Testsieger erhielten 17 von möglichen 20 Punkten.

Punkte gibt's für Lage, Ambiente, Dienstleistungsqualität, Küche, Architektur, Ausstattung, Infrastruktur, Wohlfühlkriterien und das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kontowechsel leicht gemacht

Der Kontowechsel von einer Bank zur anderen wird jetzt noch einfacher. Und mit dem Bankenrecher finden Sie das günstigste Konto.

Trinkpäckchen für Kinder

Oft viel Zucker und wenig Fruchtanteil - Trinkpäckchen sollten nicht zur Regel werden. Teurere Produkte sind eher zu empfehlen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK