18.08.2021

Schulartikel: AK-Preis­vergleich zeigt, bis zu 50 Prozent Kosten­ersparnis möglich

Zu Schulbeginn müssen Eltern für Schulartikel tief in die Tasche greifen. Durch Vergleichen können aber für Erstklässler/-innen 49 Euro und für die Mittelschule 98 Euro gespart werden. Durch Aktionspreise und den Verzicht auf Markenprodukte lässt sich Geld sparen.

Schulartikel für Volksschule

Preisvergleich: Schulartikel für Volksschule - Günstigster Preis pro Artikel (0,1 MB)
Preisvergleich: Schulartikel für Volksschule - Warenkorb (0,1 MB)

Schulartikel für Mittelschule

Preisvergleich: Schulartikel für Mittelschule - Günstigster Preis pro Artikel (0,6 MB)
Preisvergleich: Schulartikel für Mittelschule - Warenkorb (0,1 MB)

Sie können sparen!

Basis für die Erhebung des AK Konsumentenschutzes waren Schulartikellisten für die erste Klasse Volksschule sowie die Mittelschule. Die Preise der Schulartikel wurden bei 12 Anbietern verglichen. Das Ergebnis zeigt die günstigsten Anbieter der notwendigen Schulausstattung. Für Markenprodukte wie „Jolly“ oder „Dürer Hase“ wurden preisgünstige Alternativprodukte miteinbezogen.

Aktions­preise nutzen

Der Konsumentenschutz empfiehlt, Aktionspreise nutzen! Einige Händler gewähren Aktionspreise – wenn auch nur für einen kurzen Zeitraum.
Besonders bei teureren Produkten lässt sich sparen. Beim Warenkorb für eine Erstklässlerin/einen Erstklässler können die Kosten von 105 auf 56 Euro gesenkt werden. Bei Mittelschülern/-innen ist mit Ausgaben zwischen 78 und 176 Euro zu rechnen. Investiert man in hochwertigere Produkte, für die es Ersatzteile zu kaufen gibt, ist der Schulartikel länger nutzbar.

AK-Shopping­liste spart Zeit

  • Die Warenkörbe wurden mit Markenartikeln oder mit Alternativprodukten gepackt und Preise verglichen. Dank dieser Aufstellung ist ein direkter Vergleich der Gesamtkosten möglich.
  • Die AK-Schul-Shopping-Liste zeigt, ob alle Schulartikel in einem Geschäft sind, oder Zukäufe notwendig sind – das spart Zeit!

Wo gibt es Einkaufs­services und Beratung?

  • Professionelle Beratung zu den Produkten gibt es im Papierfachhandel
  • Die gesamte Liste der benötigten Schulartikel können bei Büroland Wiesmayr, Gabauer e.U., Kukral, Interspar, Libro, Maximarkt, Müller, Pagro, Pro Kaufland, Scheinecker H. und Winkler Markt abgegeben werden. Ohne Zeitaufwand kann das Paket zu einem vereinbarten Zeitpunkt im Geschäft abgeholt werden.
  • Bei Thalia unterstützt das Personal vor Ort beim Abarbeiten der Liste.

Auch beim Schul­ein­kauf ist Nach­haltig­keit wichtig

Eine längere Nutzung von Produkten wird möglich, wenn bereits beim Kauf darauf geachtet wird, dass diese auch repariert werden können. Darüber hinaus sind Produkte, die mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet sind, nachweislich umweltfreundlich und nachhaltig.

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Das könnte Sie auch interessieren

Schülerin mit Schultasche, Federpenal und Wasserfarben © Karin & Uwe Annas, Fotolia.com

Öko-Tipps für die Schule

Hefte, Buntstift, Radiergummi und Co: Die meisten Schulsachen gibt es auch in der Öko-Variante. Ein aktueller Überblick.

Schülerin mit Schultasche © detailblick-foto , stock.adobe.com

Schul­taschen im Test

Für Kinder zählt die Optik, für Erwachsene der Komfort. Die Konsumenten­schützer/-innen schauen auf das Gesamt­paket.

  • © 2021 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum