20.07.2022

Führer­schein in Ober­österreich: Preis­unter­schiede bis zu 751 Euro!

Die aktuelle Erhebung des Konsumentenschutzes der Arbeiterkammer Oberösterreich zeigt, dass es sowohl beim Preis für den Führerschein als auch bei der Preis-Transparenz große Unterschiede bei den oberösterreichischen Fahrschulen gibt. Die größte – beim B-Führerschein – festgestellte Preisdifferenz beträgt 751 Euro.

Ein Preisvergleich würde sich lohnen, ist aber teilweise gar nicht möglich. Zu viele Fahrschulen machen ein Geheimnis aus ihren Preisen.

Führerschein B - Vollausbildung (0,3 MB) 

Führerschein B - Duale Ausbildung (0,2 MB) 

Führerschein B - L17 (0,7 MB)


Preis und Leistung müssen stimmen!

  • Die Ausbildung der Klasse B umfasst einen Theoriekurs mit 32 Lektionen und eine praktische Ausbildung mit 18 Lektionen. Die Kosten dafür betragen laut aktueller Erhebung zwischen 1.199 und 1.950 Euro. Beim L17 Führerschein liegen die Preise zwischen 1.199 und 1.841 Euro. Bei der dualen Ausbildung sind zwischen 999 und 1.430 Euro zu bezahlen. Wird eine zusätzliche Fahrlektion benötigt, zahlt man noch einmal zwischen 49 und 100 Euro.

  • Nach Erhalt des Führerscheins müssen innerhalb des folgenden Jahres 2 Perfektionsfahrten und ein Fahrsicherheitstraining absolviert werden. Die Perfektionsfahrten können in einer Fahrschule nach Wahl absolviert werden und kosten zwischen 140 und 260 Euro (2 Perfektionsfahrten zu je 2 mal 50 Minuten).

  • Die Lernunterlagen sind bei 7 Fahrschulen im Preis inkludiert, ansonsten kommen noch zusätzliche Kosten bis zu 70 Euro hinzu.

  • Bei Nichtbestehen der Prüfung fallen Zusatzkosten für die Wiederholung an. Manche Fahrschulen bieten sogenannte „Garantieprüfungen“ (keine Wiederholungsgebühr bei nicht bestandener Theorieprüfung) an.

TIPP

Eine gute Ausbildung ist sehr wichtig, daher sollten sich Fahrschüler/-innen und Eltern nicht allein am Preis orientieren. Erkundigen Sie sich bei Freunden und Familie, wer gute Erfahrungen mit einer Fahrschule gemacht hat und berücksichtigen Sie Preistransparenz, Teilzahlungsmöglichkeiten und Zugang zum Übungsparkplatz um Praxis zu erlangen.

Preis­transparenz offen­bar ein Fremd­wort 

In den Bezirken Gmunden, Ried, Vöcklabruck und Wels-Land gab keine einzige Fahrschule ihre Preise bekannt, in weiteren Bezirken gab es nur eine Nennung. Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich waren daher gezwungen, die Preise vor Ort anhand des Preisaushangs abzulesen. Bei 5 Fahrschulen fehlten die gesetzlich vorgeschriebenen Aushänge.

Die AK Oberösterreich fordert die jeweils zuständigen Bezirkshauptmannschaften auf, für die Herstellung eines rechtskonformen Zustands zu sorgen.

WM-Fahr­schule mit gutem Beispiel voran

9 Fahrschulen geben die Preise auf ihrer Webseite bekannt und bei 7 Anbietern kann ein individuelles Angebot eingeholt werden. Bei 15 Fahrschulen kann Teilzahlung ohne Aufpreis gewählt werden, bei 14 ist eine sogenannte „Erfolgsgarantie“ in der Theorie inkludiert und bei 15 gibt es einen kostenlosen Zugang zum Übungsparkplatz.

Die WM-Fahrschule in Kirchdorf kann in allen diesen Kategorien punkten und hat dazu mit 1.199 Euro den günstigsten Preis für den B-Führerschein.

Recht auf Teil­zahlung muss Gesetz werden

Bei 15 Fahrschulen kann Teilzahlung nach Fortschritt ohne Aufpreis, bei 3 Fahrschulen mit zusätzlichen Kosten vereinbart werden. Angesichts der Fahrschulinsolvenzen in den vergangenen Jahren, bei denen Fahrschüler/-innen die vorausgezahlten Gesamtpreise verloren haben, stellt die Teilzahlungsmöglichkeit eine wichtige Absicherung dar.

Die AK Oberösterreich fordert daher eine gesetzliche Regelung, wonach alle Teilnehmer/-innen Anspruch auf Teilzahlung bei gleichem Preis haben oder eine alternative Insolvenzabsicherung!

Ein Preis­vergleich würde sich lohnen, ist aber teil­weise gar nicht möglich. Zu viele Fahr­schulen machen ein Geheimnis aus ihren Preisen. Das muss sich ändern!

Jetzt kostenlosen AK Newsletter abonnieren!

Wir informieren Sie gerne regelmäßig über Aktuelles zum Thema Konsumentenschutz. 


Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
Anfrage ...

Ein Preis­vergleich würde sich lohnen, ist aber teil­weise gar nicht möglich. Zu viele Fahr­schulen machen ein Geheimnis aus ihren Preisen. Das muss sich ändern!

Das könnte Sie auch interessieren

Portrait Autokauf © kzenon, fotolia.com

Autokauf

Augen auf, wenn es um einen „Gebrauchten“ geht. Wir haben eine Check­liste für Sie erstellt.

Sachverstaendiger nimmt Autoschaden auf © Kadmy, Fotolia.com

Auto-Versicherung: Haftpflicht und Kasko

Wer ein Auto hat und damit fahren will, braucht dazu eine gesetzlich vorgeschriebene Haftpflicht­versicherung.

Junge Frau absolviert Fahrsicherheitstraining © -, shutterstock

Zuschuss zum Fahr­sicher­heits­training

Für AKOÖ-Mitglieder bis 26 Jahre im Rahmen der Führer­schein-Ausbildung der Klasse B.

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum