31.03.2022

Neues Angebot für junge AK-Mitglieder: 100 Euro Zu­schuss zum Fahr­sicher­heits­training

Wer gerade seinen B-Führerschein gemacht hat, muss verpflichtend innerhalb von 3 bis 9 Monaten nach bestandener Prüfung ein Fahrsicherheitstraining, das dafür sorgt, dass Fahranfänger/-innen für die Gefahren im Straßenverkehr gerüstet sind, absolvieren. Dabei können junge AK-Mitglieder künftig mit einer finanziellen Unterstützung der Arbeiterkammer Oberösterreich rechnen.

Wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, bekommen Sie ab 1. April 2022 einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 100 Euro. „Mobilität kostet eine Menge Geld, gerade in Zeiten massiver Teuerungen. Darum greifen wir den jungen Menschen jetzt mit einem kräftigen Zuschuss spürbar unter die Arme“, sagt AK-Präsident Andreas Stangl.

Ver­pflichtender Schleuder­kurs

Nach dem Führerschein muss 3 bis 9 Monate nach bestandener Prüfung ein verpflichtendes Fahrsicherheitstraining absolviert und finanziert werden. Das umgangssprachlich als „Schleuderkurs“ bezeichnete Training kostet bei den Autofahrerclubs ARBÖ und ÖAMTC jeweils rund 235 Euro. 

Trainings-Zu­schuss ein­malig

AK-Mitglieder unter 26 Jahren bekommen ab 1. April 2022 dafür im Rahmen der Erstausbildung für die Führerscheinklasse B einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 100 Euro, den sie unter Vorlage der Rechnung des Fahrsicherheitstrainings und des Führerscheins auf der AK-Homepage ooe.arbeiterkammer.at beantragen können.

Das sind die Voraus­setzungen

Weitere Voraussetzungen sind die AK-Mitgliedschaft zum Zeitpunkt des Trainings, die Antragstellung innerhalb von 6 Monaten nach dem Fahrsicherheitstraining, das bei einem österreichischen Anbieter absolviert werden muss, sowie eine österreichische Kontoverbindung. Bei der Antragstellung müssen eine Kopie des Führerscheins, die Rechnung der Fahrschule für die Absolvierung des Führerscheins der Klasse B sowie die Rechnung und Bestätigung der Absolvierung vom Anbieter des Fahrsicherheitstrainings hochgeladen werden.

Wünsche werden ge­hört

Mit dem neuen Zuschuss wird die Arbeiterkammer Oberösterreich den Wünschen und Anliegen junger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer punktgenau gerecht.

Eine Umfrage unter jungen AK-Mitgliedern, an der sich mehr als 300 Jugendliche beteiligt hatten, brachte 2 Themen hervor, die für sie von zentraler Bedeutung sind: Wohnen und Mobilität. Mit dem „Startpaket Wohnen“, einem kostenlosen Darlehen bis maximal 10.000 Euro zur Finanzierung der ersten eigenen Wohnung, hat die Arbeiterkammer schon seit März 2018 ein attraktives Angebot.

Nun wird auch die Mobilität junger Beschäftigter mit einer unbürokratischen Direktleistung gefördert. „Gerade in Zeiten massiver Teuerungen ist es uns wichtig, nicht nur politische Gegenmaßnahmen einzufordern, sondern auch konkret zu handeln. Darum unterstützen wir unsere jungen Mitglieder bei der Absolvierung des verpflichtenden Fahrsicherheitstrainings“, erklärt AK-Präsident Andreas Stangl.

"Damit die jungen Menschen nicht ins Schleudern geraten, greifen wir mit einem kräftigen Fahrsicherheits-Zuschuss unter die Arme."

Andreas Stangl

AK Präsident

Kontakt

Kontakt

Redaktion
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz
TEL: +43 50 6906 2180
E-MAIL: redaktion@akooe.at

Folgen Sie uns auf twitter
Liken Sie uns auf Facebook


"Damit die jungen Menschen nicht ins Schleudern geraten, greifen wir mit einem kräftigen Fahrsicherheits-Zuschuss unter die Arme."

Andreas Stangl

AK Präsident

Das könnte Sie auch interessieren

Junge Frau absolviert Fahrsicherheitstraining © -, shutterstock

Zuschuss zum Fahr­sicher­heits­training

Für AKOÖ-Mitglieder bis 26 Jahre im Rahmen der Führer­schein-Ausbildung der Klasse B.

Junges Paar freut sich über neue Wohnung © luckybusiness, stock.adobe.com

AK Startpaket Wohnen

Hilfe für Mitglieder bis 35 Jahre zur Finanzierung von Baukostenzuschuss bzw. Kaution. Die AK trägt Zinsen und Kredit-Gebühren bis maximal 10.000 Euro

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum