COVID-19 und die Auswirkungen auf die betriebliche Mitbestimmung

Das Gesell­schafts­rechtliche COVID-19-Gesetz beinhaltet unter anderem befristete Sonder­regelungen zu virtuellen Aufsichts­rats­sitzungen aber auch geänderte, verlängerte Offen­legungs­fristen für Jahres­abschlüsse.

Die Arbeiterkammer Wien hat die befristeten Sonder­regelungen und zusätzliche Empfehlungen für den Jahresabschluss in Zusammenhang mit der COVID-19-Krise umfassend dargestellt. 
=> Hier geht's zur Info der AK Wien

In allen Fällen gilt für Betriebs­räte/-innen und Belegschafts­vertreter/-innen in Aufsichtsräten: Wenden Sie sich mit Ihrem Jahres­abschluss und Ihren Aufsichts­rats­unterlagen jederzeit an Ihre Gewerkschaft oder an das Kompetenz­zentrum betriebliche Interessen­vertretung der Arbeiter­kammer Oberösterreich.
  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum