11.06.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Bilanzberatung für Betriebs- und Aufsichtsräte

Wie jedes Jahr werden ab dem Frühsommer wieder die Jahresabschlüsse von vielen Aufsichtsräten kontrolliert, beschlossen und dann den Haupt- beziehungsweise Generalversammlungen vorgelegt. Den Aufsichtsratsmitgliedern müssen die Jahresabschlüsse innerhalb der ersten 5 Monate nach dem Bilanzstichtag übermittelt werden. 

Bilanz gibt tiefe Einblicke ins Unternehmen

Diese Jahresabschlüsse stehen aber nicht nur den Aufsichtsräten, sondern auch den meisten Betriebsratskörperschaften zu. 

In Handelsbetrieben, Banken und Versicherungen, in denen durchschnittlich mehr als 30 Arbeitnehmer/-innen, in allen Industrie- und Bergbaubetrieben (egal, wie viele Arbeitnehmer/-innen dort beschäftigt sind), aber auch in allen sonstigen Betrieben, in denen durchschnittlich mehr als 70 Arbeitnehmer/-innen beschäftigt sind, ist laut  Arbeitsverfassungsgesetz (§ 108 Abs. 3) der Betriebsinhaber verpflichtet, dem Betriebsrat spätestens 1 Monat nach der Erstellung eine Abschrift des (vollständigen) Jahresabschlusses samt Anhang zu übermitteln.

Endet bei einer GmbH, einer AG oder bei den meisten GmbH & Co KGs das Geschäftsjahr mit dem 31. Dezember, hat diese Übermittlung bis spätestens 30. Juni zu erfolgen.

Bilanzkontrolle: Verantwortung und Information

Da dem Aufsichtsrat bei der Bilanzkontrolle eine besondere Verantwortung zukommt und die Informationen aus dem Jahresabschluss auch für die Betriebsrätinnen und Betriebsräte eine sehr bedeutsame Grundlage für ihre Betriebsratstätigkeit darstellen, hat die Arbeiterkammer Oberösterreich ein besonderes Service für Betriebsräte/-innen und Arbeitnehmervertreter/-innen in Aufsichtsräten eingerichtet: 

Die Jahresabschlüsse werden von AK-Expertinnen und -Experten sorgfältig analysiert und im Rahmen eines Beratungsgesprächs gemeinsam mit dem Betriebsrat besprochen, wesentliche Informationen herausgearbeitet sowie Fragen und Themenstellungen erarbeitet.

Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kompetenzzentrum Betriebliche Interessenvertretung
TEL:    +43 50 6906 2323
E-Mail: kbi@akooe.at

Bilanzen verstehen und durchschauen

Bilanz & Co - dieses Buch hilft Belegschaftsvertretern, Kapitalvertretern im Aufsichtsrat Paroli zu bieten.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK