Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Der AK-Wertschöpfungsbarometer: Arbeitnehmer sind sehr produktiv

Die Arbeiterkammer Oberösterreich untersucht seit dem Jahr 2002 die veröffentlichten Jahresabschlüsse österreichischer Mittel- und Großbetriebe. Begonnen wurde die Auswertung mit einer Stichprobe von 888 Unternehmen aus fast allen Branchen (ausgenommen nur Banken, Versicherungen, Holdings- und Nonprofit-Unternehmen), für das Jahr 2016 standen die Abschlüsse von 1.171 Unternehmen zur Verfügung.

Produktivität stieg in 10 Jahren um mehr als 15 Prozent

Mittel- und Großbetriebe konnten ihre ordentliche Wertschöpfung je Beschäftigtem (Produktivität) von 2006 bis 2016, also in den vergangenen 10 Jahren, um 15,5 Prozent steigern.

Überschuss ist beeindruckend

Der Überschuss der Pro-Kopf-Wertschöpfung (Produktivität) über die Pro-Kopf-Personalaufwendungen („AK-Wertschöpfungsbarometer“) hat sich in den untersuchten Mittel- und Großbetrieben – zum Vorteil der Unternehmen – von 2006 bis 2016 um 8,4 Prozent erhöht und zeigt zuletzt mit durchschnittlich 34.054 Euro je Beschäftigtem/Beschäftigter und Jahr einen beeindruckenden Wert.

Gewinnauszahlungen 2016 auf Rekordwert

Lag die durchschnittliche Gewinnauszahlung (jeweils betreffend den Vorjahresgewinn) an die Eigentümer/-innen – je Beschäftigtem gerechnet – 2006 noch bei rund 10.465 Euro, so hat sich dieser Wert 2016 um mehr als die Hälfte (55 Prozent) auf 16.220 Euro erhöht!

Wertschöpfungsbarometer: so wird er berechnet

Der von der Arbeiterkammer Oberösterreich berechnete AK-Wertschöpfungsbarometer zeigt die Entwicklung jenes Wertes auf, den österreichische Mittel- und Großbetriebe im Durchschnitt an jedem Mitarbeiter/jeder Mitarbeiterin pro Jahr tatsächlich – also nach Abzug der durchschnittlichen Personalkosten – verdienen.

Konkret wird dabei die Differenz zwischen der durchschnittlichen ordentlichen Wertschöpfung je Beschäftigtem (= wertmäßig betrachtete Produktivität) und dem durchschnittlichen Personalaufwand je Beschäftigtem (laut Gewinn- und Verlustrechnung) ermittelt und im Mehrjahresvergleich gegenübergestellt.

Ergänzt wird der AK-Wertschöpfungsbarometer jeweils durch eine Analyse der Gewinnausschüttungs- und Investitionspraxis der untersuchten Unternehmen.  

Die konkreten Ergebnisse der letzten AK-Wertschöpfungsbarometer-Studie stehen als pdf zum Download zur Verfügung:

JahrAuswertung
2017 AK-Wertschöpfungsbarometer 2016: Gewinnauszahlungen an die Eigentümer/-innen auf Rekordwert! (0,5MB)

 

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK