FAQs zur Steuer­reform 2016

Rund um die letzte Lohnsteuer-Reform gibt es viele Fragen und noch mehr Meinungen. Wir haben unsere Antworten auf häufige Fragen für Sie gesammelt und liefern Ihnen hier unsere Einschätzungen zur Reform.

Was waren die wichtigsten Eck­punkte der Reform?

  • Senkung des Eingangssteuersatz
    Der Eingangssteuersatz ist gesenkt worden. Wenn das Einkommen die Steuergrenze überschreitet (bei Arbeitnehmer/-innen 1.200 Euro brutto im Monat) werden nicht mehr 36,5 Prozent sondern nur mehr 25 Prozent Lohnsteuer abgezogen.

  • Entlastung von Bezieher/-innen mit kleinem Einkommen
    Bezieher/-innen von kleinen Einkommen (unter 11.000 Euro pro Jahr) werden entlastet, selbst wenn sie keine Lohnsteuer zahlen: Geringverdiener/-innen erhalten eine jährliche Negativsteuer von bis zu 400 Euro jährlich (bisher maximal 110 Euro). Darüber hinaus erhalten auch Pensionisten/-innen erstmalig eine Negativsteuer von bis zu 110 Euro pro Jahr. Die Negativsteuer ist als kleiner Ausgleich für die Teuerung gedacht.

  • Anhebung des Spitzensteuersatzes
    Die Grenze für den 50-Prozent-Steuersatz wird von 60.000 auf 90.000 Euro steuerliches Jahreseinkommen pro Jahr hinaufgesetzt. Der Spitzensteuersatz für Einkommen ab 1 Million Euro pro Jahr wird auf 55 Prozent angehoben. 

Wie sehen alter & neuer Steuer­tarif im Vergleich aus?

Bitte beachten Sie, dass nur jene Einkommensteile mit dem angegebenen Steuersatz versteuert werden, die über der jeweiligen Steuergrenze liegen. 

Steuertarif vor 2016 Steuertarif ab 2016
Einkommen Lohnsteuer Einkommen Grenz-
steuersatz
bis 11.000 € 0 % bis 11.000 € 0%
11.001 €
– 25.000 €
36,5 % 11.001 €
– 18.000 €
25 %
25.001 €
– 60.000 €
43,2 % 18.001 €
– 31.000 €
35 %
ab 60.001 € 50 %

31.001 €
 – 60.000 €

42 %
    60.001 €
– 90.000 €
48 %
    90.001 €
– 1.000.000 €
50 %
    ab einer Million 55 %
Arbeitnehmer- /Verkehrs-
absetzbetrag
345 € Arbeitnehmer- /Verkehrs-
absetzbetrag
400 €
Pensionisten-Absetzbetrag 400 € Pensionisten-Absetzbetrag 400 €

Negativsteuer

Arbeitnehmer/-innen

       


Pensionisten/-innen


10 %
der SV-Beiträge,
max. 110 €

 

keine
Negativsteuer

Negativsteuer

Arbeitnehmer/-innen

       


Pensionisten/-innen


50 %
der SV-Beiträge,
max. 400 €

     

50 %
der SV-Beiträge,
max. 110 €

Diagramm: Tarifreform 2016, alter vs. neuer Tarif © -, AKOÖ


  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum