22.08.2022

Energie AG Ober­österreich Vertrieb GmbH und die Marke „sigi“ ändern die Allgemeinen Geschäfts­bedingungen für Strom und Gas

Mit 15. Oktober 2022 ändern die Energie AG Oberösterreich Vertrieb und die Marke „sigi“ ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Strom und Gas. Damit reagiert das Unternehmen bei Strom auf eine neue gesetzliche Regelung zur Preisänderung und bei Gas auf aktuelle Urteile des Obersten Gerichtshofes zu Preisgleitklauseln anderer Energieversorger.

Was sind die wichtigsten Änderungen bei Strom?

  • Preisänderungen sind zukünftig nicht mehr indexbasiert, sondern bei Eintritt, Änderung oder Wegfall von für diese Preise maßgeblichen Umständen möglich. [Details dazu sind im neuen § 80 Abs 2a Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz geregelt.]

  • Rechtsanspruch auf Ratenvereinbarung bei der Jahresabrechnung.

  • Anpassung der Fristen bei Änderung der AGB (4 Wochen Widerspruchsfrist) an die Vorgaben eines Urteils des Obersten Gerichtshofes.

Was sind die wichtigsten Änderungen bei Gas?

  • Stichtag für die Preisänderungen ist zunächst der 1.1.2023 und in Zukunft der 1.10. eines jeden Jahres.

  • Die Preisänderung erfolgt wie bisher anhand der Entwicklung des Österreichischen Gaspreisindex (ÖGPI).

  • Die gesetzliche Verpflichtung zur Senkung der Preise bei einer entsprechenden Indexentwicklung ist nun ausdrücklich geregelt.

Wie sollen Kundinnen und Kunden reagieren?

Wer die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert, muss auf das Schreiben der Energie AG Oberösterreich Vertrieb GmbH/“sigi“ nicht reagieren. Die neuen Bedingungen treten mit 15.10.2022 in Kraft.

Was passiert bei einem Wider­spruch gegen die Allgemeinen Liefer­bedingungen?

Ein Widerspruch bedeutet, dass der Vertrag gekündigt wird und mit 31.1.2023 endet. Kundinnen und Kunden müssen in diesem Fall einen neuen Gaslieferanten/Stromanbieter suchen.

ACHTUNG: Preisgarantie nur mehr bis Ende des Jahres

Die Energie AG Oberösterreich Vertrieb GmbH/“sigi“ bietet ihren Kunden/-innen bis 31.12.2022 eine Preisgarantie bei Strom und Gas. Mit 1.1.2023 ist mit einer Preiserhöhung zu rechnen. Darüber muss das Unternehmen aber gesondert informieren und Konsumenten/-innen können dann widersprechen und müssen sich einen neuen Lieferanten suchen.

Was rät der AK-Konsumenten­schutz?

Wir empfehlen Kunden/-innen daher, die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren.

Wenn die Energie AG zum 1.1.2023 über die Erhöhung des Strom -und Gaspreises informiert, kann über den Tarifkalkulator der E-Control der Markt auf günstigere Alternativen geprüft werden.

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
Anfrage ...
  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum