Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Insolvenz-Entgelt für freie DienstnehmerInnen

Freie DienstnehmerInnen erhalten Insolvenz-Entgelt, wenn über das Vermögen ihres Auftraggebers ein Insolvenzverfahren eröffnet oder abgewiesen wird.

Das Geld wird über den Insolvenz-Entgelt-Fonds ausgezahlt und ist als Entgelt aus unselbstständiger Arbeit zu sehen. Sie müssen daher diese Einkünfte nicht extra der Finanz melden.

Achtung!

In der Regel werden Sie nachträglich vom Finanzamt aufgefordert, eine Steuererklärung abzugeben. Es kann zu Steuernachzahlungen kommen.


Arbeitsverhältnis im Insolvenzfall

Was passiert mit Ihnen, wenn die Firma in Konkurs geht? Welche Varianten es nach einer Insolvenz gibt und was sie für die ArbeitnehmerInnen bedeuten.

Insolvenzverfahren: Schritt für Schritt

Von der Anmeldung Ihrer Ansprüche über die Prüfung Ihrer Forderungen bis zur Auszahlung des Insolvenzentgeltes.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK