Kinder­betreuungs­kosten

Die Bestimmungen zur Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten auf dieser Seite gelten für Veranlagungen bis einschließlich 2018. Ab dem Veranlagungsjahr 2019 wird die Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten vom "Familienbonus Plus" abgelöst.

Bis einschließlich 2018 gilt Folgendes:

Es besteht für

  • die Person, der der Kinderabsetzbetrag für das Kind mehr als 6 Monate im Kalenderjahr zusteht oder

  • dessen (Ehe-)Partner/-in und

  • dem unterhaltspflichtigen Elternteil (z.B. bei Scheidung), wenn ihm der Unterhaltsabsetzbetrag für mehr als 6 Monate im Kalenderjahr zusteht und die Kinderbetreuungskosten zusätzlich zum Unterhalt bezahlt wurden,

die Möglichkeit, die von ihm getragenen Kosten in seiner Arbeitnehmerveranlagung ohne Selbstbehalt abzusetzen. - Falls der Arbeitgeber einen Zuschuss zu den Betreuungskosten gewährt (zum Beispiel Betriebskindergarten), sind nur die tatsächlich von der Familie getragenen Kosten abzugsfähig.
Die Kinderbetreuungskosten mindern die Steuerbemessungsgrundlage und somit das zu versteuernde Einkommen.

HINWEIS

Insgesamt können Kinderbetreuungskosten in Höhe von 2.300 Euro pro Kind im Kalenderjahr geltend gemacht werden.

Dies gilt für

  • Kinder bis zum 10. Lebensjahr (Im Kalenderjahr, in dem das Kind das 10. Lebensjahr vollendet, können die Kosten für Kinderbetreuung noch berücksichtigt werden) und

  • behinderte Kinder mit Bezug von erhöhter Familienbeihilfe bis zum 16. Lebensjahr

HINWEIS FÜR ALLEINERZIEHER/-INNEN

Bei Alleinerzieher/-innen sind auch weiterhin Ausgaben für die Kinderbetreuung über 2.300 Euro beziehungsweise von Kindern, die älter als 10 Jahre sind, als außergewöhnliche Belastung mit Selbstbehalt steuerlich absetzbar.

Welche Kosten können geltend ge­macht werden

BIS zum Besuch der Pflichtschule

Bis zum Besuch der Pflichtschule sind alle Kosten der Kinderbetreuung samt Verpflegung und Bastelgeld absetzbar: Kindergarten, Kinderkrippe, Tagesmutter, …

AB dem Schulbesuch

Ab dem Schulbesuch ist zu unterscheiden zwischen

  • nicht absetzbaren Aufwendungen für den Schulbesuch
    (zum Beispiel Schulschikurs, Projektwochen, Schulgeld für Privatschule) 

  • absetzbaren Aufwendungen für die Betreuung außerhalb der Schulzeit:
    • Nachmittagsbetreuung
    • Kurse/sportliche Aktivitäten in der schulfreien Zeit:
      Hort, Musikschule, Fußballcamp,…
    • Ferienbetreuung:
      vom Veranstalter verrechnete Kosten für Verpflegung, Anreise und Unterkunft

Voraus­setzung für die Ab­setz­bar­keit dieser Kosten

Betreuung muss

  • in öffentlichen/privaten institutionellen Kinderbetreuungseinrichtungen
    (Kindergarten, Hort,..) ODER

  • durch pädagogisch qualifizierte Personen erfolgt sein.

    Pädagogisch qualifizierte Personen im steuerlichen Sinne sind Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren, welche eine Ausbildung (Schulung) im Mindestausmaß von 35 Stunden nachweisen können.

Nach­weis der Kinder­betreuungs­kosten

Der Arbeitnehmerveranlagung müssen zwar keine Nachweise beigelegt werden, doch sind diese 7 Jahre aufzubewahren und nach Aufforderung an das Finanzamt zu schicken.

Folgende Angaben sollte der Zahlungsbeleg/ die Rechnung für Kinderbetreuungskosten beinhalten:

  • Name und Sozialversicherungsnummer des Kindes
  • Rechnungsempfänger
  • Ausstellungsdatum
  • Fortlaufende Rechnungsnummer
  • Zeitraum der Kinderbetreuung
  • Rechnungsaussteller
    (Name/Anschrift der Kinderbetreuungseinrichtung beziehungsweise Name/Anschrift/Versicherungsnummer und Bestätigung der pädagogischen Qualifikation der Betreuungsperson)
  • Rechnungsbetrag

Kontakt

Kontakt

AK Lohnsteuerberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1603
Anfrage ...

Das könnte Sie auch interessieren

Familie auf Wiese © Pavel Losevsky, stock.adobe.com

Familienbonus Plus (FB+) - FAQs

Die häufigsten Fragen zum Familienbonus Plus.

Eltern mit Kind © Lightfield Studios, Fotolia

Familien­bonus Plus (FB+)

Seit 2019 gibt es den Familien­bonus. So berücksichtigen Sie den Bonus steuerlich am besten.

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum