08.10.2019

Thomas Cook ist insolvent - Tipps für Kunden

Reiseveranstalter müssen für den Konkursfall vorsorgen: Alle Zahlungen der Konsumenten/-innen auf eine gebuchte Reise sind abzusichern. Auch die Rückreise vom Urlaubsort muss garantiert sein, wenn der Reiseveranstalter in finanzielle Schwierigkeiten gerät und Konkurs anmelden muss.

Gibt es eine Absicherung?

Fragen Sie im Reisebüro nach der "Kundengeldabsicherung" des Veranstalters. Entsprechende Hinweise müssen auch im Katalog aufscheinen. Suchen Sie in Ihren Unterlagen nach diesen Informationen. 

Das Reisebüro hat Ihnen alle wichtigen Daten des Abwicklers, an den Sie sich im Insolvenzfall des Veranstalters wenden müssen, schriftlich auszuhändigen. 

ACHTUNG

Ansprüche sind innerhalb von 8 Wochen beim Abwickler zu melden. 

Abwickler des Veranstalters Thomas Cook Österreich ist:

AWP P&C S.A.
Pottendorfer Straße 23-25
1120 Wien
TEL:       +43 1 52503 0
E-MAIL: thomascook.at@allianz.com

Das bedeutet, Kunden/-innen müssen sich an diese Stelle wenden.

Welche Veranstalter sind von der Insolvenz betroffen?

Neben Thomas Cook Großbritannien, Thomas Cook in Deutschland und Österreich sind beziehungsweise werden Insolvenzanträge für Bucher Reisen und Öger Tours gestellt. Ob auch Neckermann-Reisen in die Insolvenz geschickt werden, ist unklar.

Was bedeutet das für Kunden?

Die genannten Veranstalter haben den Verkauf von Reisen bereits eingestellt. Eine Durchführungsgarantie für gebuchte Reisen ist nicht vorhanden. Aktuell sind alle Reisen mit Beginn Oktober gestrichen worden.

Bevorstehende Reisen

  • Steht Ihre Reise unmittelbar bevor, kontaktieren Sie Ihr Reisebüro. Haben Sie keine Informationen erhalten, signalisieren Sie Ihre Reisebereitschaft. Das bedeutet, dass Sie zum Abflugszeitpunkt rechtzeitig am Flughafen sein müssen.

  • Wenn die Abreise in den kommenden Wochen stattfindet, müssen Sie die Entwicklungen abwarten. In diesen Fällen ist ebenfalls die Kontaktaufnahme mit dem Reisebüro anzuraten. Beachten Sie, dass kein Rückbehaltungsrecht entstanden ist. Die Zukunft von Neckermann und Co ist weiter in der Schwebe. Wenn Sie ohne ausreichende Klärung nichts bezahlen, hat die Firma einen Stornierungsgrund. Sie kann im schlimmsten Fall Stornogebühr verlangen.

    Thomas Cook Austria
    Der Insolvenzverwalter der Thomas Cook Austria AG, Herr Dr. Günther Hödl, teilt mit, dass er von sämtlichen Verträgen, Reisen betreffend, auch jene ab 01.11.2019, gemäß § 21 IO zurücktritt. Das bedeutet, diese Reisen werden nicht mehr durchgeführt. Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.neckermann-reisen.at/reiseveranstalter/thomas-cook/

Bereits angetretene Reisen

  • Sitzen Sie am Urlaubsort fest, nehmen Sie sofort mit dem Abwickler Kontakt auf. Verlangt das Hotel oder die Fluglinie eine Zahlung, lassen Sie sich dies unbedingt schriftlich bestätigen (etwa mit einer Rechnung). Machen Sie nach Ihrer Rückkehr Ihre Ansprüche beim Abwickler geltend. 

Kundengeldabsicherung in Deutschland nicht ausreichend

  • Reisen von Thomas Cook Deutschland sind mit 100 Millionen Euro bei der Zurich Versicherung abgesichert. Laut einem Sprecher der Versicherung reicht diese Summe nicht aus. Kunden haben mit einer Kürzung der Refundierungen zu rechnen. Zu hoffen ist, dass die Versicherungssumme von Thomas Cook Österreich mit 22 Millionen Euro hoch genug ist.

ACHTUNG: Phishing E-Mails

Derzeit werden E-Mails ausgeschickt, die als offizielle Nachricht von Thomas Cook bezeichnet sind. Darin werden für die Rückerstattung von Reisekosten sensible Daten (Pass- und Kreditkartendaten) abgefragt. Vorsicht vor diesen Phishing E-Mails – hier sind Betrüger am Werk!

Die Konsumentenberater/-innen der AK stehen gerne für Fragen zur Verfügung. 

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mann sitzt beim Computer und telefoniert © Monkey Business , stock.adobe.com

Online Reise buchen

Unsere Konsumenten­schützer hören immer öfter Beschwerden über online Reise­portale.

Lufthansa streikt: Wann geht der nächste Flug? © PhotographyByMK, Fotolia.com

Pro­ble­me beim Flug

Große Verspätung, kaputtes Gepäck, Überbuchung oder Annullierung: Worauf Sie bei Ärger mit dem Flug Anspruch haben und wie Sie Ihr Recht durchsetzen.

Frau mit Koffer schaut auf Monitor mit Abflugzeiten © -, panthermedia

Verpatzter Urlaub?

Manchmal wird der Urlaub durch eine Baustelle vor dem Hotel, schlechtes Essen oder mangelnde Hygiene zur Enttäuschung. So reklamieren Sie richtig.

  • © 2019 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum