22.05.2015
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Berlin Direkt Versicherung storniert ungerechtfertigte Prämienforderungen

Die Berlin Direkt Versicherung verlängerte automatisch Reisejahresversicherungen von Konsument/-innen um ein weiteres Jahr. Die Folgeprämie sollte automatisch über Konto/Kreditkarte eingezogen werden. Alleine in Oberösterreich unterstützte der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer bisher 56 Konsument/-innen erfolgreich und ersparte diesen im Durchschnitt 184 Euro. 

Die Arbeiterkammer hat zudem gegen die Berlin Direkt Versicherung eine Unterlassungsklage eingebracht. Inzwischen hat die Berlin Direkt Versicherung von dieser Verlängerung betroffene Verträge rückwirkend zum Ende des ersten Versicherungsjahres storniert.

Sind auch Sie betroffen?

Wenn auch Sie ein Schreiben der Berlin Direkt Versicherung erhalten haben, wonach sich Ihr Vertrag „ganz einfach automatisch um ein weiteres Jahr verlängert – ohne dass Sie sich darum kümmern müssen“, können Sie sich gegen die Zahlung der Prämie wehren. Wir haben für Sie dazu einen Musterbrief erstellt.

Wann verlängert sich eine Versicherung automatisch?

Eine automatische Vertragsverlängerung muss vertraglich vereinbart werden. Damit sich die Versicherung aber auch tatsächlich verlängert, muss über diese Verlängerung, sowie über die Kündigungsmöglichkeit noch gesondert, etwa per Mail,  informiert werden – und zwar so rechtzeitig, dass diese Kündigungsmöglichkeit auch genutzt werden kann.

Um den strengen Anforderungen des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) zu genügen, reicht die Vereinbarung einer Verlängerung in den Versicherungsbedingungen nicht aus – es muss auch bereits im Vertrag diezusätzliche Informationspflicht festgehalten sein.

Reiseversicherung: zahlt sich das aus?

Die AK hat Angebote von Kreditkarten und Versicherungen verglichen: Sie sollten sich versichern, aber das Kleingedruckte beachten.

Private Krankenversicherung

Eine private Krankenversicherung bringt weitere Leistungen und Annehmlichkeiten

Ärger mit Internetseiten

Im Internet wird häufig mit scheinbar kostenlosen Angeboten gelockt. Wie kann ich mich davor schützen?

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK