Weihnachtsgeschenke aus dem Internet

Mit wenigen Mausklicks findet man im Internet beinah jeden Artikel zu kaufen. Aber während im Geschäft die Ware besichtigt, befühlt und auch anprobiert werden kann, ist das im Onlinehandel erst nach Erhalt möglich.

Wenn die Lieferung verspätet eintrifft, was im Weihnachtsgeschäft gar nicht so unwahrscheinlich ist, oder nicht Ihren Vorstellungen entspricht, muss unterm Weihnachtsbaum ersatzweise ein Symbolgeschenk ausreichen.

Ist der Preis verbindlich?

Wer sich im Internet mehrmals zu Angeboten informiert, hat oft den Eindruck, dass sich die Preise für den jeweiligen Artikel mit mehrmaligem Aufruf einer Internetseite erhöhen. Fakt ist, dass sich Preise natürlich verändern können und dies bei verstärkter Nachfrage, insbesondere vor Weihnachten, auch so sein wird.

Tipp

Daher empfiehlt es sich die Preise und Zusatzkosten, etwa für den Versand, vor dem Kauf zu prüfen.

Wie erkenne ich unseriöse Anbieter?

Ein wichtiges Kriterium ist das Österreichische E-Commerce-Gütezeichen. Shops, die mit dem E-Commerce Gütezeichen zertifiziert sind, können Sie aufgrund der strengen Prüfkriterien vertrauen. Informationen dazu finden Sie auf www.guetezeichen.at.

Weitere Informationen, ob ein Online-Anbieter seriös ist, sowie zum sicheren Umgang mit Risiken finden Sie unter folgenden Links

Kann ich vom Vertrag zurücktreten? 

Bei Online-Verträgen ist ein kostenloser Rücktritt innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen möglich. Die Frist beginnt bei Kaufverträgen ab Erhalt der Ware, bei Dienstleistungs-Verträgen sowie oder Streaming mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Für diesen Rücktritt gibt es ein standardisiertes Muster-Widerrufsformular.

Belehrt Sie der Händler nicht über die Möglichkeit des Rücktritts oder wurde kein Muster-Widerrufsformular zur Verfügung gestellt, so verlängert sich die Widerrufsfrist sogar auf 1 Jahr und 14 Tage. Achten Sie bereits bei der Bestellung darauf, ob die Kosten für eine eventuelle Rücksendung vom Anbieter übernommen werden. Ansonsten gehen diese grundsätzlich zu Ihren Lasten. 

Achtung

Kein Rücktrittsrecht bei Reisebuchungen, entsiegelter Software, Spezial-Anfertigungen, unter Umständen bei Downloads oder Streaming und bei Dienstleistungen. Details dazu finden Sie in unserem Musterbrief.

Rücktritt vom Kauf und die Folgen

Die Ware muss innerhalb von 14 Tagen nach Absendung der Rücktrittserklärung an das Unternehmen zurückgeschickt werden. Ab Erhalt der Rücktrittserklärung hat das Unternehmen alle bereits erhaltenen Zahlungen (einschließlich Lieferkosten) innerhalb von 14 Tagen zu erstatten. Dabei muss es grundsätzlich dasselbe Zahlungsmittel wie für die ursprüngliche Kaufpreiszahlung verwenden.

Tipp

Das Unternehmen kann die Rückerstattung aber solange verweigern, bis die Ware bei ihm einlangt oder Sie einen Nachweis über die Warenrücksendung erbracht haben.

So zahlen Sie im Netz

Kauf auf Rechnung

Bei einem Kauf auf Rechnung haben Sie als Käufer/-in die Möglichkeit die Ware nach Erhalt und vor der Bezahlung zu prüfen. Sie können sich daher sicher sein, dass die Ware in Ordnung ist und Ihren Wünschen entspricht, bevor Sie den Kaufpreis entrichten. 

Bankeinzug

Wenn Sie den Online-Shop zum Bankeinzug (SEPA-Basislastschrift Einzugsermächtigung) ermächtigen, wird der vereinbarte Kaufpreis von Ihrem Bankkonto abgebucht. Von dieser Zustimmung hat nur der Verkäufer Kenntnis und nicht Ihre Bank. Sollte der eingezogene Betrag nicht dem vereinbarten Kaufpreis entsprechen, haben Sie 13 Monate Zeit diesen bei Ihrer Bank ohne Angabe von Gründen zurückholen zu lassen.

eps-Überweisung

Die eps-Überweisung ist ein Online-Zahlungssystem, welches von den österreichischen Banken angeboten wird. Als Kunde/-in werden Sie vom Online-Shop direkt zum Login Bereich Ihres Bankinstitutes verbunden. Nach erfolgter Anmeldung in Ihrem Online-banking geben Sie den vorausgefüllten Zahlungsauftrag mittels TAN-Zeichnung frei. Es müssen keine sensiblen Kontodaten im Internet beziehungsweise Online-Shop bekanntgegeben werden.

Kreditkarte

Für die Zahlung mittels Kreditkarte (mit 3-D-Secure Verfahren) geben Sie ein zusätzliches, mit der Kreditkartengesellschaft vereinbartes Sicherheitsmerkmal wie etwa ein Passwort oder eine PIN ein. Kosten für die Zahlung mittels Kreditkarte dürfen keine anfallen. Sollte Ihnen eine Firma unautorisiert einen Betrag auf Ihrer Kreditkartenabrechnung belasten, können Sie diesen 13 Monate lange bei Ihrem Kreditkartenunternehmen beeinspruchen.

Gutschein-Karten

Gutschein-Karten können bei größeren Online-Shops im Vorfeld erworben werden. Eine Registrierung ist dabei nicht nötig und es fallen auch keine zusätzlichen Kosten für diese Zahlungsweise an. Solche Gutschein-Karten eignen sich auch als Geschenk oder als Zahlungsmittel für Kinder.

Sonderfall PayPal

Für die Nutzung von PayPal ist eine einmalige kostenlose Registrierung und die Hinterlegung Ihrer Konto- oder Kreditkartendaten oder die Einzahlung auf das PayPal-Konto erforderlich. Bei Zahlung im Onlineshop aktivieren Sie den Zahlungsvorgang mittels Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem festgelegten PayPal Passwort. Ihre Bankdaten sind für den Händler nicht ersichtlich. PayPal ist ein E-Geld Konto und kein Treuhandkonto. Es wird also seitens von PayPal nicht garantiert, dass die Zahlung erst bei erfolgter Zustellung der Ware an den Verkäufer übermittelt wird.

Sie haben 180 Tage nach der Zahlung Zeit ein etwaiges Problem zu melden. Als ersten Schritt müssen Sie in diesem Fall über Ihr PayPal Konto Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen und versuchen selbst den Konflikt zu lösen. Sollte innerhalb von 20 Tagen keine Einigung erzielt werden, können Sie in Ihrem Kundenkonto den Käuferschutz beantragen.
PayPal prüft den Antrag und fordert gegebenenfalls weitere Informationen (wie etwa Versandbelege, Artikelbeschreibung) von Ihnen oder dem Verkäufer an. Es empfiehlt sich daher bereits vor dem Kauf Screenshots und Artikelinformationen abzuspeichern. Einige Waren sind auch vom Käuferschutz ausgenommen, zum Beispiel Gutscheine und industrielle Maschinen. Beachten Sie daher die Käuferschutzrichtlinie.

So kaufen Sie sicher im Internet

  • Achten Sie beim Online-Shopping auf die Seriosität des Online Shops (etwa Impressum, Kundenbewertungen im Internet, Gütezeichen).

  • Achten Sie beim Bezahlvorgang auf eine sichere und verschlüsselte Internetverbindung (SSL-Verschlüsselung, https://…)

  • Seien Sie vorsichtig bei allzu gut klingenden Angeboten und Schnäppchen. Häufig stecken dahinter Betrüger, die lediglich Interesse daran haben, an Ihr Geld zu kommen.

  • Prüfen Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen, um auf etwaige unautorisierte Abbuchungen rechtzeitig reagieren zu können.

  • Western Union ist kein Internet-Zahlunsgmittel, sondern ein Bargeldtransfer, den Sie nur nutzen sollten, um Bargeld an Freunde oder Bekannte im Ausland zu versenden. Keinesfalls sollte Western Union für Zahlungen an unbekannte Personen verwendet werden.

  • Wenn ein Artikel in Ihrer Nähe verkauft wird, kann er meist persönlich abgeholt, dabei besichtigt und in bar bezahlt werden. 

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at
  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum